Abo
  • Services:

Lexmark stellt Multifunktionsgeräte mit Touchscreens vor

RSS und E-Mail auf dem Drucker

Lexmark hat eine Reihe von Multifunktionsgeräten mit Tintenstrahldruckern vorgestellt. Einige davon sind mit einem 11 cm langen Farbtouchscreen ausgerüstet, auf dem auch RSS-Feeds angezeigt und mit dem E-Mails verschickt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Multifunktionsgeräte für Geschäftsanwender heißen Platinum Pro 905, Prestige Pro 805, Prevail Pro 705 und Prospect Pro 205. Beim Spitzenmodell Platinum sind WLAN, Fast-Ethernet und ein Fax sowie ein Papiereinzug und eine zweite Papierkassette eingebaut. Der Vierfarbdrucker arbeitet mit separaten Tintentanks und kann im Normalmodus bis zu 16 Schwarz-Weiß- und zehn Farbseiten pro Minute drucken. Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 4.800 x 1.200 dpi. Der Papiereinzug fasst 50 Seiten. Der Preis liegt bei 399 Euro.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Beim Prestige für 319 Euro fehlen das zweite Papierfach und das Fax. Der Prevail (219 Euro) ist eine Mischung aus Platinum und Prestige. Er besitzt zwar ein Fax und einen Dokumenteneinzug sowie WLAN, aber das breite Touchscreenpanel der beiden ersten Modelle fehlt ihm. Dafür gibt es ein kleines Farbdisplay.

Beim Prospect (179 Euro) fehlen das Farbdisplay und die Fast-Ethernet-Schnittstelle, die sonst alle Bürogeräte aufweisen. Lexmark gewährt auf die Büro-Multifunktionsgeräte fünf Jahre Garantie. Lexmark teilte mit, dass mit den Modellen Prestige und Platinum Schwarz-Weiß-Normseiten für einen Cent ausgedruckt werden können.

Für Heimanwender und ein niedrigeres Druckaufkommen wurden die Modelle Lexmark Interact S605, Intuition S505, Interpret S405 und Interact S305 entwickelt. Faxmodule und Fast-Ethernet werden hier grundsätzlich nicht angeboten, WLAN ist hingegen bei allen Modellen Standard.

Das Spitzenmodell Interact für 219 Euro verfügt über den gleichen Farbtouchscreen wie die Büromodelle, doch ein automatischer Seiteneinzug fehlt hier. Der Intuition (169 Euro) muss auf den Touchscreen verzichten und besitzt ein kleines Farbdisplay.

Beim Interpret (129 Euro) wurde ein Schwarz-Weiß-Display sowie ein Dokumenteneinzug für 35 Seiten eingebaut. Der Interact (99 Euro) als einfachstes der neuen Modelle besitzt keinen Seiteneinzug und ein Schwarz-Weiß-Display. Alle Heimanwender-Multifunktionsgeräte kommen auf eine Druckleistung von rund 18 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß- und elf Seiten im Normalmodus.

Die Garantie für die Heimgeräte läuft drei Jahre.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Drucker 16. Sep 2009

Vergiss nicht, da steht ab 1 cent. Lexmark ist dafür bekannt das sie das Gilette-Prinzip...

RheimMainer 08. Sep 2009

Ja! Mich! Der Service ist klasse und die Geräte machen was Sie sollen .. gut drucken.

Tantalus 07. Sep 2009

Naja, so ein Multi-Gerät kann schon Funktionen haben, die etwas mehr Knöpfe sinnvoll...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /