Abo
  • Services:

Ex-Microsoft-Manager Kai-Fu Lee verlässt Google

Gründung einer eigenen Firma

Kai-Fu Lee, President bei Google China, verlässt das Unternehmen. Der Übergang des ehemaligen Microsoft-Vice-President zu dem Erzkonkurrenten war im Jahr 2005 vor Gericht ausgetragen worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Kai-Fu Lee, President bei Google China, hat nach vier Jahren gekündigt und wird ein eigenes Unternehmen gründen. Das gab Google bekannt. Microsoft hatte im Jahr 2005 versucht, den Weggang seines Vice President zu Google zu verhindern. Google China will den renommierten Entwickler und Manager durch zwei Nachfolger ersetzen: Boon-Lock Yeo, der bislang Chef bei Googles Entwicklungsbüro in Schanghai war, und John Liu, bislang Sales-Leiter für Google China.

Stellenmarkt
  1. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  2. EWM AG, Mündersbach

Während seiner Tätigkeit für Google habe der Konzern sein Sales-Personal verdoppeln müssen, weil die Nachfrage durch neue Produkte gestiegen war, die Lee entwickelt habe, hieß es.

Zu den neuen Produkten, die Lee mit verantwortet habe, zähle der Online-Musikservice. "Nach dem Aufbau eines sehr starken Managementteams schien es ein sehr guter Moment für mich zu sein, um das nächste Kapitel meiner Karriere zu beginnen", so Lee in einer Erklärung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.018,99€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis ca. 1.205€ inkl. Versand)
  2. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 219,90€

Wrum 07. Sep 2009

Warum eigentlich kein bing :P

Donna 04. Sep 2009

Manager ... mal sehen was noch dazu kommt.


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /