Abo
  • IT-Karriere:

Star Trek Online: Betatest-Dienst auf der Enterprise

Cryptic Studios nehmen Bewerbungen für geschlossenen Betatest entgegen

Trekker können demnächst zumindest virtuell den Phaser bereithalten und per Tricorder nach außerirdischen Lebensformen suchen: Die Cryptic Studios suchen jetzt für die bald beginnende Betaphase von Star Trek Online nach wagemutigen Teilnehmern.

Artikel veröffentlicht am ,

Abenteuer in den unendlichen Weiten des virtuellen Weltraums könnten sich demnächst für Betatester von Star Trek Online ergeben. Die Cryptic Studios - die gerade erst Champions Online veröffentlicht haben - suchen für das MMORPG nach tapferen Trekkern, die zur Probe spielen wollen. Die Bewerbung läuft über ein Formular auf der offiziellen Webseite. Dezent fies ist das Marketingversprechen, dass Halbjahres- oder Lifetimeabonnenten von Champions Online auf jeden Fall am Betatest teilnehmen können.

 

In Star Trek Online treten Spieler als Kapitän ihres eigenen Raumschiffs an und begeben sich mit einem Team auf Außenmissionen in fremden Schiffen sowie auf Planeten. Es gibt zwei Fraktionen, die Föderation und das klingonische Reich. Nach aktuellem Stand soll das Trek-Universum irgendwann 2010 seine Server auch für Nichtbetatester öffnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 334,00€
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

VeMeth 09. Sep 2009

Wenn ich mir den Trailer und die anderen Infos angucke, scheint es so als wäre Cryptic...

IhrName9999 07. Sep 2009

meine Lieblingsfarbe ist Blau, ich sehe gerne SciFi-Filmchen und spiele Computerspiele...

unwissender 07. Sep 2009

Hoy, Babylon 5 war von vornerein auf 5 Staffeln geplant/reduziert plus 4-5 Filme, wobei...

IhrName9999 07. Sep 2009

Dochdoch, man sollte ihn eben mal gelesen haben - denn dann wüsste man zB. dass Sektion...

mmmm 05. Sep 2009

Aber wo Du LCARS herbekommst, und ob das auf nem Mac funktioniert, keine Ahnung...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /