Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu läuft auf dem Kindle 2

Installation soll einfach gewesen sein

Jesse Vincent hat auf Amazons E-Book-Reader Kindle 2 die Linux-Distribution Ubuntu installiert. Dank der vorhandenen ARM-Portierung von Ubuntu soll das kein Problem gewesen sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zuvor hatte Jesse Vincent den Kindle 2 bereits über den USB-Networking-Debug-Modus gehackt, um das Gerät dazu zu bringen, DRM-freie PDF- und ePub-Dateien anzuzeigen. Nun hat er auf dem diesjährigen Foo Camp sein Gerät mit Ubuntu Linux vorgestellt.

Da von Ubuntu eine Portierung auf den im Kindle genutzten ARM-Prozessor existiert, sei es kein großes Problem gewesen, das System auf dem E-Book-Reader einzurichten. Der Großteil des Systems funktioniere einfach so - der Kindle sei ein kleiner Linux-Rechner. Schwieriger sei es gewesen, den X-Server für die grafische Oberfläche zum Laufen zu bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 44,99€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 11,00€

dwupper 21. Sep 2009

Ein rechner ist ein maschine welche nullen und eins zusammenrechnen kann, so dass etwas...

Interessent 05. Sep 2009

„Bewerbungsschluss ist der 28. August 2009", so steht das jedenfalls in der...

xig0 04. Sep 2009

http://www.heise.de/newsticker/Amazon-loescht-gekaufte-Kindle-eBooks--/meldung/142186

xyh1 04. Sep 2009

Wirklich offen würde ich das N900 nun wirklich nicht nennen. Also nicht viel "offener...

Compubeaver 04. Sep 2009

Oder auf einem Biber: http://www.instructables.com/id/Compubeaver---%3e-How-to-case-mod...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    •  /