Abo
  • Services:

Motama veröffentlicht NMM 2.0.0

Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM) für Linux, Windows und MacOS X

Motomoa hat seine Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM) für Linux, Windows und MacOS X in der Version 2.0.0 veröffentlicht. Die an der Universität des Saarlands entstandene Software ermöglicht die Entwicklung verteilter und vernetzter Multimediaanwendungen, deren Ausgabe zwischen allen Geräten synchronisiert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

NMM stellt ein Framework bereit, um beispielsweise Aufnahmen des heimischen Videorekorders von unterwegs mit dem UMTS-Handy abzurufen, Musik drahtlos auf alle Hi-Fi-Geräte im Haus zu übertragen und per Webcam den Gast vor der Haustür anzusprechen. Dazu stellt NMM Strategien bereit, die eine synchrone Übertragung von einem zu mehreren Endpunkten erlauben.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Hamburger Pensionsverwaltung e.G., Hamburg

Die Middleware stellt in der neuen Version unter anderem zudem eine verbesserte Fehlerbehandlung zur Verfügung, was individuelle Timeouts für einzelne Verbindungen einschließt. Zudem können Nodes nun anhand ihrer IP-Adressen statt mit ihrem Hostnamen angesprochen werden, so dass die Software auch in Netzwerken ohne DNS-Server genutzt werden kann.

Des Weiteren gibt es Unterstützung für Raw-UDP-Streaming sowie eine überarbeitete Kommunikationsarchitektur, die mit deutlich weniger parallelen Threads auskommt. Neu sind ein Directory-Browser-Dienst, um das Dateisystem auf einem fernen Rechner zu durchsuchen, ein Cronjob-Dienst, um zeitgesteuerte Aktionen auf Linux-Systemen auszuführen, und Audio-Handover zum nahtlosen Weiterreichen eines Audiostreams an einen anderen Ausgabepunkt.

Details zur Open-Source-Software NMM 2.0.0 finden sich in den Release Notes. Unter motama.com können Quelltext- und Binärpakete heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. 24,99€

Brainy 08. Sep 2009

"Wie soll ich damit bitte ein GUI für NMM bauen?" Hmm, probier doch mal die C++ API von...

sosohoho 04. Sep 2009

Ich bin irgendwie zu unkreativ. Welche Anwendungsszenarien gibt es für diese Software...

ofg 04. Sep 2009

Network-Integrated Blubb... Da wäre doch NIMM am nähesten...oder gibts auf NIMM schon...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /