Abo
  • Services:
Anzeige

3D-Blu-ray mit Tücken und Chancen

3D-Spezifikation soll Ende 2009 kommen

Die 3D-Blu-ray-Disc wird doch nicht so abwärtskompatibel sein, wie es die Blu-ray Disc Association (BDA) zunächst angekündigt hat. Dafür legt sie aber den Grundstein für das dreidimensionale Heimkino - ohne eine bestimmte Displaytechnologie vorzuschreiben.

Die Blu-ray Disc Association hatte in dieser Woche - nach einigen Monaten der Vorarbeit durch eine BDA-3D-Taskforce - angekündigt, dass das Blu-ray-Format ab 2010 um 3D-Wiedergabe erweitert wird. Auf einer IFA-Pressekonferenz gab es nun ein paar weitere Details. So soll die 3D-Spezifikation rechtzeitig bis zum Dezember 2009 fertig und abgesegnet sein, damit darauf basierende neue Geräte und Filme im Laufe des kommenden Jahres auf den Markt kommen können. Eine Verspätung erwartet BDA-Aufsichtsrat Benn Carr, der auch Vize-Technikchef bei Walt Disney ist, derzeit nicht.

Anzeige

Kompatibilität

Die 3D-BD-Spezifikation legt primär das Kompressionsformat fest. Das beinhaltet auch die Verdopplung der bei Blu-rays bisher üblichen Bildraten, da für jedes Auge ein eigenes Vollbild mit einer Auflösung von bis zu 1.920 x 1.080 Bildpunkten vorliegen muss. Beim Authoring wird es durchaus Spielraum beim Codieren der Videostreams geben. Selbst reine 3D-Filme ohne Rückwärtskompatibilität zu alten Blu-ray-Playern sind möglich - ob es dann aber auch ein eigenes Logo für solche auf 2D-Geräten nicht mehr abspielbaren Filmen geben wird, konnte Carr noch nicht sagen.

Die BDA setzt bei der 3D-BD auf HDMI 1.4, das neben zwei 1080p/60p-Streams auch eine bidirektionale Kommunikation zwischen Geräten erlaubt - so dass diese auch untereinander klären können, ob 3D- oder 2D-Wiedergabe möglich ist. Kunden sollen nicht gezwungen sein, Derartiges manuell einzustellen. Carr bestätigte, dass HDMI 1.3 prinzipiell für die 3D-BD auch geeignet wäre. Das nährt die Hoffnung, dass bestehende Blu-ray-Player und die Playstation 3 durchaus nachträglich mit Firmwareupgrades 3D-fähig gemacht werden könnten.

Carr wollte Derartiges nicht kategorisch ausschließen, undenkbar sei es von den Spezifikationen her nicht. Gleichzeitig wollte Carr auch nicht ausschließen, dass bisherige Blu-ray-Player automatisch zu 2D-Geräten abwärtskompatible 3D-Filme wiedergeben können. Es sei jeweils Sache der Hersteller und ihrer Produkte, so Carr.

3D-Blu-ray mit Tücken und Chancen 

eye home zur Startseite
xxxx 09. Mär 2010

super einstellung Hersteller isses schuld! Kauf dir vernünftiges Gerät und du hast das...

xxxx 09. Mär 2010

Die BR hat sich durchgesetzt!!! Es werden jetzt schon mehr verkauft als zu den Zeiten in...

xxxx 09. Mär 2010

Zumal es ja jedem selbst überlassen bleiben sollte. Ich beispielsweise nutze die 2 Blu...

ThadMiller 07. Sep 2009

Das dürften leider nur geschätzte 5-7% der Bevölkerung sein. Das ist ja das blöde an...

ThadMiller 07. Sep 2009

Als ich das mit der fehlenden freien Fokussierbarkeit von euch gelesen habe, musste ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Cura Unternehmensgruppe, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 27,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  2. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  3. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  4. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  5. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  6. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  7. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  8. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  9. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt

  10. Server

    IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    gan | 17:24

  2. kann ich nicht bestätigen?

    *ubuntuuser | 17:24

  3. Re: Und da werd ich immer gefragt, warum ich so...

    Black87 | 17:23

  4. Re: Ohne Cloud-Gedöns sinnvoll nutzbar?

    max.pecu | 17:22

  5. Re: WTF ist ein CPU-Jahr?

    CyberSAP | 17:20


  1. 17:26

  2. 16:41

  3. 16:28

  4. 15:45

  5. 15:26

  6. 15:13

  7. 15:04

  8. 14:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel