• IT-Karriere:
  • Services:

Projektoren für Fotografen

Canon stellt Projektoren mit Full-HD und SXGA+ vor

IFA 2009 Canon bringt zwei neue Projektoren mit LCOS-Technik auf den Markt. Die beiden Geräte sind nach Canons Vorstellung besonders für Fotografen geeignet und sollen den Diaprojektor ablösen. Der Xeed WUX10 Mark II erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, während der Xeed SX80 Mark II nur 1.400 x 1.050 Pixel erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Projektoren sind die Nachfolger vom Xeed WUX10 und dem Xeed SX80. Viele Änderungen nahm Canon offensichtlich nicht vor - denn mit einer Helligkeit von 3.200 Lumen und einem Kontrastumfang von 1.000:1 liegt der WUX10 Mark II gleichauf mit dem WUX10. Der SX80 Mark II kommt wieder auf 3.000 Lumen und einen Kontrastumfang von 900:1.

Stellenmarkt
  1. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring
  2. Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn

Die Mark-II-Generation besitzt einen neuen Fotomodus. Dieser soll sicherstellen, dass ein Foto mit dem sRGB-Farbraum auch in einem nicht ganz abgedunkelten Raum farbgerecht dargestellt wird. In diesem Modus wird eine Bildanpassung vorgenommen, die zum Beispiel die Innenbeleuchtung berücksichtigt. Damit sollen Bilder weitestgehend originalgetreu projizierbar sein.

Das 1,5fache, motorbetriebene Zoomobjektiv mit Lensshift erzeugt bei beiden Projektoren Bilddiagonalen von 1 bis 7,62 Metern bei Projektionsabständen zwischen 1,2 und 9,1 Metern.

Die Geräte lassen sich digital per DVI- und HDMI-Anschluss ansteuern. Außerdem sind Composit- und Component-Anschlüsse sowie Fast-Ethernet vorhanden. Per USB-Schnittstelle können Flash-Speicher und Pictbridge-kompatible Digitalkameras an den Xeed SX80 Mark II angeschlossen werden. Dem WUX10 Mark II fehlt letztere Schnittstelle.

Der WUX10 Mark II und der SX80 Mark II erreichen 32 dB (A) und 31 dB (A) im lichtreduzierten Modus. Werden die Projektoren in diesem Modus betrieben, soll die Projektorlampe bis zu 3.000 Stunden lang durchhalten. Die Gehäuse messen 284 x 114 x 336 mm (WUX10 Mark II) und 332 x 121 x 340 mm (SX80 Mark II) bei einem Gewicht von rund 5 kg.

Ab November 2009 sollen der Canon Xeed WUX10 Mark II für 8.900 Euro und der Xeed SX80 Mark II für 3.570 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

matis 04. Sep 2009

Zuerst sind es die fehlende Auflösung - vor vier Jahren 1024 x 678 Das hat sich mit...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /