• IT-Karriere:
  • Services:

Notebookkissen mit Lautsprecher

Cushionspeaker mit USB-Anschluss

Philips hat mit dem Cushionspeaker eine Kombination aus Lautsprecher und Notebookunterlage vorgestellt. Damit sollen die Lüftungsschlitze des Notebooks frei liegen, auch wenn das Notebook auf dem Bett oder dem Schoß steht. Außerdem wird die Hitze vom Benutzer abgehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Front des Kissens, das oben eine feste Abstellfläche für das Notebook enthält, ist eine Lautsprecherleiste eingebaut. Dahinter verbirgt sich ein Stereolautsprecherpaar.

Stellenmarkt
  1. Land in Sicht AG, Freiburg
  2. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf

Das Kissen wird über USB mit dem Notebook verbunden und benötigt weder einen Akku noch ein externes Netzteil, sondern zieht seinen Betriebsstrom über das Notebook. Das Kabel ist einziehbar, falls es nicht benötigt wird.

Die Unterseite des Cushionspeakers ist weich gepolstert. Das Notebookzubehör baut mit 7 cm recht hoch und soll auch dafür sorgen, dass das Notebook ergonomisch auf dem Schoss bedient werden kann. Auf dem Bett könnte es genau dadurch aber zu Schwierigkeiten kommen. Die Hände müssen durch die Höhe des Kissens sehr stark abgewinkelt werden, um überhaupt noch die Tastatur zu erreichen.

Philips will den Cushionspeaker noch im September 2009 für rund 80 Euro in den Handel bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)

kerewe 04. Sep 2009

Eine gute Alternative, allerdings ohne Lautsprecher, für unter 15 Euro habe ich schon...

lalf 04. Sep 2009

Meine Meinung.

Mein Name ist... 04. Sep 2009

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=785644 Das sieht ja schon fast wie eines aus. Weiter so!

Gülem 04. Sep 2009

Bitte zum testen Drum & Bass oder Dubstep nehmen. Falls kein (Sub)Bass zu hören ist, sind...

dingdonger 04. Sep 2009

eine dicke aluplatte, abgerundete kanten und schon hat man eine wahnsinns ablage die...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
    •  /