Abo
  • Services:

Microsoft-Vizepräsident will weltweites Patentsystem

Schwächen der nationalen Patentämter sollen überwunden werden

Microsoft-Vizepräsident und Rechtsberater Horacio Gutierrez hat in einem Blogeintrag die weltweite Vereinheitlichung des Patentwesens gefordert. Der Microsoft-Anwalt verspricht sich davon eine Aufholjagd bei der Bearbeitung von Patentanmeldungen und eine verbesserte Durchsetzung von Patentansprüchen.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Es ist kein Geheimnis: In den Patentämtern der Industriestaaten stapeln sich nicht bearbeitete Patentanmeldungen. Und täglich wächst der Berg. Microsoft-Vizepräsident Horacio Gutierrez geht von 3,5 Millionen Anmeldungen auf Halde weltweit aus, von denen allein 750.000 in den USA auf Bearbeitung warten. In dieser Patentkrise sieht Gutierrez eine Chance: "die Chance, die Harmonisierung des Patentwesens voranzubringen". Das schreibt Gutierrez in seinem offiziellen Microsoft-Blog.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Von einem weltweit harmonisierten Patentwesen verspricht sich Gutierrez die richtigen Antworten auf Kritik an den nationalen Patentämtern. Die Bearbeitung der Patentanmeldungen könnte ebenso beschleunigt werden wie die Durchsetzung von Patenten. Gutierrez: "Es ist an der Zeit, ein Weltpatent zu schaffen, das nach einer einzigen Patentanmeldung erteilt wird; das von einer einzigen Behörde begutachtet wird; auf dessen Durchsetzung vor einem einzigen Gericht geklagt werden kann."

Auf dem Weg zum Weltpatent nach Gutierrez' Vorstellungen sollten bereits begonnene Kooperationen wie die Patentklage-Autobahn (Patent Prosecution Highway) und die "IP5-Partnerschaft" ausgebaut werden. IP5 ist der Codename der Patentämter aus den USA, Japan, Südkorea, China und des Europäischen Patentamts für einen Prozess der Arbeitsteilung untereinander, der Ende 2008 vereinbart wurde.

Die Vorstellungen von Horacio Gutierrez werden von Kommentatoren seines Blogeintrages heftig angegriffen. Sie werfen ihm unter anderem vor, das Versagen des US-Patentwesens exportieren zu wollen, seine persönlichen Interessen (als Anwalt) im Auge zu haben, oder seiner Firma mehr Einfluss verschaffen zu wollen. Kommentator Steve B. legt den Finger direkt in die Wunde. "Lerne etwas aus dem MS-Word-Fall in den USA", empfiehlt er Gutierrez. Microsoft droht wegen Patentverletzung ein totaler Verkaufsstopp für die Textverarbeitung Word. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

kikimi 04. Sep 2009

Aber wer verdient dann an Währungsspekulationen?

firehorse 04. Sep 2009

Sie sind doch die Einizigen welche von dieser ganzen bürokratischen Scheisse profitieren...

Ein alter Bastard 04. Sep 2009

...da sind die Bestechungsgelder für die Mitarbeiter des Patentamts niedriger. Und da das...

jain 03. Sep 2009

Frösche wollen alle Fliegen Hexen wollen mehr Hänsel' Microsoft-Vizepräsident will...

Anonym 03. Sep 2009

--- Autor: Hmmpf ----------- Ich würde ja die "wer zuerst kommt malt zuerst" regel...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /