Abo
  • Services:

SWW1800 - Wireless HDMI von Philips

WHDMI-System ab September für knapp 600 Euro

Philips zeigt auf der IFA ein Set aus Wireless-HDMI-Sender und -Empfänger. Es überträgt HDMI-Signale bis zu 1080p drahtlos über bis zu 25 Meter.

Artikel veröffentlicht am ,

Das WHDMI-Set (Wireless HDMI) SWW1800 hat Philips bereits Anfang 2007 auf der CES in den USA gezeigt, ab September 2009 soll es hierzulande auf den Markt kommen. Es besteht aus zwei Boxen, einem WHDMI-Transmitter und einem -Empfänger.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München
  2. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München

Der Transmitter bietet vier Eingänge, jeweils zwei HDMI- und zwei normale Videoeingänge. Er überträgt Signale mit einer Auflösung von bis zu 1080p drahtlos an den zugehörigen Receiver. Dieser kann an der Wand oder direkt am Fernseher befestigt werden.

Konkrete Details zu seiner WHDMI-Lösung hat Philips noch nicht veröffentlicht und will das System ab September 2009 hierzulande für 599 Euro anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Smokie 03. Sep 2009

Ist zwar alles gut und schön, aber über den dadurch entstehenden Elektrosmog wird nie was...

htzehw45zw 03. Sep 2009

vermutlich 25 meter im vakuum, allerdings nicht auf der erde da werden die Strahlen von...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /