Abo
  • Services:

Telekom erweitert Entertain

Neue Set-Top-Box, neue Sender und kostenloser Programm-Manager

Die Telekom erweitert ihr IPTV-Angebot um drei neue Sender und bringt einen Mediareceiver mit größerer Festplatte auf den Markt. Der Programm Manager, mit dem sich Aufnahmen per Internet planen lasen, soll demnächst für alle Kunden kostenlos sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Ende Oktober 2009 erweitert die Telekom Entertain um die Sender Tele5, Romance TV und den Erotiksender Lust Pur. Insgesamt stehen über das IPTV-Angebot rund 150 Sender zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Ebenfalls ab Oktober will die Telekom einen neuen Mediareceiver anbieten: Der neue MR 301 verfügt über eine Festplattenkapazität von 320 GByte und soll für eine monatliche Miete von 5,95 Euro angeboten werden. Der MR 300 mit 160 GByte kostet 4,95 Euro monatlich.

Bereits ab September 2009 ist der Programm-Manager für alle Kunden kostenlos. Die Anwendung bietet eine Übersicht des Fernsehprogramms der kommenden 14 Tage und erlaubt die Programmierung des digitalen Videorekorders per Internet.

Aktuell hat die Telekom nach eigenen Angaben mehr als 800.000 Entertain-Kunden. Bis zum Jahresende soll 1 Million erreicht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Grizzly 17. Sep 2009

Ich korrigiere: Der Receiver zeigt jetzt auch die am PC geplanten Aufnahmen an.

Grizzly 17. Sep 2009

Wie bei vielen hat es bei mir auch Ewigkeiten gedauert. Bestellung 26.5.09 Entertain- und...

Youssarian 03. Sep 2009

Ja, 'Entertain Comfort Plus'.


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /