Abo
  • Services:

Lubuntu: Erste Testversion erschienen

Ubuntu mit LXDE als Desktopumgebung

Mit Lubuntu hat eine weitere auf Ubuntu basierende Linux-Distribution ihre erste Testversion freigegeben. Lubuntu setzt auf LXDE als Desktopoberfläche.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ubuntu bietet auf den CD-Images nur Gnome als Desktop an. Daher gibt es Ubuntu-Varianten wie Kubuntu mit KDE und Xubuntu mit Xfce. Um nun auch ein Ubuntu mit dem schlanken LXDE anzubieten, wurde Lubuntu ins Leben gerufen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Die Version basiert auf Ubuntu 9.04. Eine erste Testversion steht ab sofort zum Download bereit.

Die Idee, an Lubuntu zu arbeiten, entstand wohl nach einem Treffen von LXDE-Entwicklern mit Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth. Lubuntu zählt derzeit aber nicht zu den offiziellen Ubuntu-Variationen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand

Der Kaiser! 26. Mai 2010

Ich glaube mit GConf. Hab mich da aber jetzt auch nicht schlau gemacht..

Lumumba 15. Sep 2009

Lumumba <><

LXDE forever 04. Sep 2009

Dein Vorschlag mit der Zusatzoption ist überdenkenswert, finde ich... Doch ich finde es...

Der braune Lurch 03. Sep 2009

Ja, jetzt wieder. Heute mittag war's unerträglich.


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /