Abo
  • Services:

Cisco und EMC prüfen Gründung eines Joint Ventures

Marktführer wollen zusammen Rechenzentren ausrüsten

Die beiden Marktführer Cisco Systems und EMC planen, ein Gemeinschaftsunternehmen aufzusetzen. Das Joint Venture Alpine werde Großkunden IT-Services anbieten, berichtet das Wall Street Journal.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco Systems und EMC verhandeln über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für IT-Services in Großunternehmen, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Kreise, die mit den Plänen vertraut sind. Der Netzwerkausrüster und der Speicheranbieter wollen Firmen Dienste rund um die Installation ihrer Produkte im Rechenzentrum anbieten. Ein EMC-Sprecher sagte der Zeitung, "EMC und Cisco haben eine langjährige strategische Allianz, die wir im Laufe der Zeit verbreitern und verstärken", wollte aber zu dem Bericht keine Stellung nehmen.

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. Techtronic Industries ELC GmbH, Winnenden

Beide Firmen wollten Topmanager in das Joint Venture entsenden, das bisher unter dem Arbeitstitel Alpine läuft, hieß es weiter. Wann die Neugründung offiziell bekanntgegeben wird, sei aber noch nicht klar.

Cisco und EMC haben beide bereits Servicesparten. EMC Services erzielte im Jahr 2008 einen Umsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar, was 32 Prozent der gesamten Einnahmen ausmacht. Cisco machte im Servicesgeschäft zuletzt 7 Milliarden US-Dollar oder 19 Prozent des Gesamtumsatzes eines Jahres.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /