Abo
  • IT-Karriere:

Ovi - Entwicklerkit und APIs von Nokia

Nokia veröffentlicht Ovi SDK und neue Schnittstellen für mobile Applikationen

Nokia öffnet seine Ovi-Plattform für externe Entwickler und stellt neben APIs für mobile Applikationen mit dem Ovi SDK auch ein Entwicklerkit bereit. Damit soll es einfacher werden, mobile Webapplikationen zu erstellen, die sich auf den Geräten wie native Anwendungen anfühlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Ressourcen für Entwickler kündigte Nokia auf seiner Hausmesse Nokia World an und will sie nach und nach zur Verfügung stellen. Den Anfang machen APIs für die mobilen Karten- und Navigationsapplikationen Ovi Maps Player und den Ovi Navigation Player.

Stellenmarkt
  1. DASGIP GmbH, Jülich
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf

Entwickler sollen mit diesen APIs Nokias Karten und Navigationslösungen in eigene Applikationen einbetten beziehungsweise eigene Applikationen auf deren Basis realisieren können. Zum Start zeigt Nokia Anwendungen der Deutschen Bahn, von Qype, AP, National Geographic, Telekom, Langenscheidt und Lonely Planet.

Sie nutzen dabei eine Beta des Ovi SDK, die ab sofort interessierten Entwicklern im Rahmen des Forum Nokia zur Verfügung steht. Damit entwickelte Applikationen will Nokia ab 2010 über den Ovi Store anbieten, den Nokia auf seinen Mobiltelefonen zunehmend vorinstalliert.

Mit dem Ovi SDK lassen sich webbasierte Applikationen für Nokias Plattformen Symbian und Maemo erstellen, die Nokias Dienst integrieren. Das Entwicklerkit enthält neben den APIs auch die neue Ovi-User-Interface-Bibliothek, die Entwicklern die Umsetzung von Benutzerschnittstellen erleichtern soll. Sie ist komplett in HTML, CSS und Javascript geschrieben.

Das bereits im Mai vorgestellte Ovi Maps Player API stellt Kartenmaterial für 180 Länder bereit, samt ortsbezogener Informationen und Detaildaten zu einzelnen Orten. Die vektorbasierten Karten können in eigene Anwendungen eingebettet werden. Gleiches gilt für die dazu passenden Satellitenbilder und 3D-Darstellungen.

Neu ist das Ovi Navigation Player API, mit dem sich Anwendungen um Navigationsfunktionen erweitern lassen, sowohl für Autofahrer als auch Fußgänger. Beispielsweise um Anwender Schritt für Schritt in ein Restaurant zu führen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO Plus 500 GB SSD 117,90€, G.Skill 16GB DDR4-3200 89,90€)
  2. 63,92€
  3. 87,90€
  4. (u. a. ASUS ROG Strix Z390-F Gaming, Mainboard 204,90€, ASUS TUF B450M-PRO GAMING, Mainboard 98...

ich nicht 26. Okt 2009

Ich hatte den Eindruck das Ovi Maps 3.0 beim N900 dabei ist.


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /