Abo
  • Services:

Bundeskartellamt untersucht VDSL-Strategie der Telekom

Führen Kooperationen beim Netzausbau zu Wettbewerbsbehinderung?

Das Bundeskartellamt hat gegen die Telekom, Vodafone und Ewetel Verfahren wegen des Verdachts auf Wettbewerbsbehinderung im Zusammenhang mit dem gemeinsamen VDSL-Ausbau eröffnet, meldet die Welt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telekom setzt in Sachen VDSL verstärkt auf Kooperationen. Zusammen mit Vodafone will sie die Netze in Würzburg und Heilbronn aufbauen - Vodafone in Würzburg, die Telekom in Heilbronn. Eine ähnliche Kooperation gibt es mit Ewetel in den Städten Bremerhaven, Wilhelmshaven, Emden und Stade.

Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Doch diese Kooperationen nimmt nun das Bundeskartellamt in Bezug auf eine mögliche Wettbewerbsbehinderung unter die Lupe, berichtet die Welt.

Die Telekom zeigte sich gegenüber dem Blatt aber zuversichtlich, dass es keinen wesentlichen Widerspruch des Kartellamts geben wird: "Ich bin zuversichtlich, weil wir die Gespräche von Anfang an sehr offen geführt haben", sagte Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme der Zeitung. Die Telekom hatte von Anfang an angekündigt, auch Dritten Zugang zu den Netzen einräumen zu wollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 164,90€

T0bias 03. Sep 2009

Das Bundeskartellamt dementiert den Bericht der WELT offensichtlich: http://www...

SirSydom 03. Sep 2009

Na, das wird schon Gründe haben. Ich könnte mir vorstellen, dass dort z.B. keine...

RS 03. Sep 2009

Solange es nicht zu Preisabsprachen kommt ist alles gut. Hoffen wir mal das im Sinne des...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /