Abo
  • Services:

UMTS- und GSM-Verstärker für zu Hause

zBoost-One YX400-U und zBoost International YX520-I für Europa

Wi-Ex liefert seine Verstärker für bessere Mobilfunkverbindungen im Büro und zu Hause künftig auch nach Europa. Der zBoost-One YX400-U soll für einen besseren UMTS-Empfang, der zBoost International YX520-I für einen besseren GSM-Empfang sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wi-Ex-Produkte richten sich an Privatnutzer und kleine Unternehmen ebenso wie an Mobilfunkanbieter. Die Geräte dehnen die Reichweite einer Mobilzelle aus, indem sie als Bindeglied zwischen Endgeräten und von diesen in Gebäuden schlecht zu empfangenen Mobilfunknetzen dient. Störungen sollen dabei ausgefiltert werden. Vor allem in der steigenden mobilen Internetnutzung über UMTS sieht der Hersteller Chancen für seine Produkte.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Der zBoost International YX520-I verfügt über eine interne Antenne, kann beispielsweise im Wohnzimmer aufgestellt werden und über eine mitgelieferte, omnidirektionale, externe Antenne Signale von Mobilfunkmasten empfangen. Die Leistung reicht laut Hersteller aus, um in einem Einfamilienhaus oder Büro auf einer Fläche von 200 bis 250 Quadratmetern für besseren GSM-Empfang zu sorgen. Das Dual-Band-Gerät für die Frequenzen 900 und 1.800 MHz unterstützt auch mehrere gleichzeitig aktive Endgeräte beim Daten- und Sprachverkehr. Den Einstiegspreis gibt der Hersteller mit 499 US-Dollar an.

Der zBoost-One YX400-U wird von innen ans Fenster gestellt und ermöglicht im davor befindlichen Halbkreis im Abstand von 12 Metern oder einer Fläche von 100 bis 130 qm einen besseren UMTS-Empfang. Das soll im Haus stattfindende Gespräche und Datentransfers über UMTS/HSPA (2.100 MHz) verbessern - durch weniger Verbindungsabbrüche und höhere Datenraten. Wird der zBoost-One nicht benötigt, so soll er sich in einen Stromsparmodus versetzen. Bis zu vier Teilnehmer können sich mit dem zBoost-One verbinden, müssen dann aber das gleiche Mobilfunknetz verwenden. Auch beim zBoost One nennt Wi-Ex bisher nur einen US-Dollar-Preis, der mit 299 US-Dollar allerdings niedriger als beim GSM-Verstärker ist.

Anlässlich der IFA kündigte Wi-Ex an, dass die Produktion der für Europa gedachten Geräte zBoost-One und zBoost International bereits im Gange sei. Beim zBoost-One soll die Auslieferung in den nächsten Wochen erfolgen, der zBoost International ist bereits als "zBoost YX520i Signal Booster with International Frequency Capability" beim exklusiven US-Vertriebspartner Amazon.com erhältlich - wird allerdings gar nicht nach Europa geliefert. Wi-Ex sucht deshalb dringend Handelspartner direkt in Europa.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,29€
  3. 53,99€
  4. 8,49€

Audiophiler Peter 23. Mai 2010

habe ein Music Hall Verstärker gekauft, und war stark enteucht war froh das der Händler...

frank Rob. 20. Mai 2010

Music Hall Verstärker sind China Müll klang bei mir schlimm, war froh das mir bei Ebay...

OhJonny 03. Sep 2009

Wäre es mit so einem Gerät nicht möglich den UMTS Verkehr ab zu hören? oder auch...

hq14 03. Sep 2009

Besonders gefährlich sind die Antennen die noch gar nicht aktiviert/geschaltet sind...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /