Abo
  • Services:

UMTS- und GSM-Verstärker für zu Hause

zBoost-One YX400-U und zBoost International YX520-I für Europa

Wi-Ex liefert seine Verstärker für bessere Mobilfunkverbindungen im Büro und zu Hause künftig auch nach Europa. Der zBoost-One YX400-U soll für einen besseren UMTS-Empfang, der zBoost International YX520-I für einen besseren GSM-Empfang sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wi-Ex-Produkte richten sich an Privatnutzer und kleine Unternehmen ebenso wie an Mobilfunkanbieter. Die Geräte dehnen die Reichweite einer Mobilzelle aus, indem sie als Bindeglied zwischen Endgeräten und von diesen in Gebäuden schlecht zu empfangenen Mobilfunknetzen dient. Störungen sollen dabei ausgefiltert werden. Vor allem in der steigenden mobilen Internetnutzung über UMTS sieht der Hersteller Chancen für seine Produkte.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte

Der zBoost International YX520-I verfügt über eine interne Antenne, kann beispielsweise im Wohnzimmer aufgestellt werden und über eine mitgelieferte, omnidirektionale, externe Antenne Signale von Mobilfunkmasten empfangen. Die Leistung reicht laut Hersteller aus, um in einem Einfamilienhaus oder Büro auf einer Fläche von 200 bis 250 Quadratmetern für besseren GSM-Empfang zu sorgen. Das Dual-Band-Gerät für die Frequenzen 900 und 1.800 MHz unterstützt auch mehrere gleichzeitig aktive Endgeräte beim Daten- und Sprachverkehr. Den Einstiegspreis gibt der Hersteller mit 499 US-Dollar an.

Der zBoost-One YX400-U wird von innen ans Fenster gestellt und ermöglicht im davor befindlichen Halbkreis im Abstand von 12 Metern oder einer Fläche von 100 bis 130 qm einen besseren UMTS-Empfang. Das soll im Haus stattfindende Gespräche und Datentransfers über UMTS/HSPA (2.100 MHz) verbessern - durch weniger Verbindungsabbrüche und höhere Datenraten. Wird der zBoost-One nicht benötigt, so soll er sich in einen Stromsparmodus versetzen. Bis zu vier Teilnehmer können sich mit dem zBoost-One verbinden, müssen dann aber das gleiche Mobilfunknetz verwenden. Auch beim zBoost One nennt Wi-Ex bisher nur einen US-Dollar-Preis, der mit 299 US-Dollar allerdings niedriger als beim GSM-Verstärker ist.

Anlässlich der IFA kündigte Wi-Ex an, dass die Produktion der für Europa gedachten Geräte zBoost-One und zBoost International bereits im Gange sei. Beim zBoost-One soll die Auslieferung in den nächsten Wochen erfolgen, der zBoost International ist bereits als "zBoost YX520i Signal Booster with International Frequency Capability" beim exklusiven US-Vertriebspartner Amazon.com erhältlich - wird allerdings gar nicht nach Europa geliefert. Wi-Ex sucht deshalb dringend Handelspartner direkt in Europa.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Audiophiler Peter 23. Mai 2010

habe ein Music Hall Verstärker gekauft, und war stark enteucht war froh das der Händler...

frank Rob. 20. Mai 2010

Music Hall Verstärker sind China Müll klang bei mir schlimm, war froh das mir bei Ebay...

OhJonny 03. Sep 2009

Wäre es mit so einem Gerät nicht möglich den UMTS Verkehr ab zu hören? oder auch...

hq14 03. Sep 2009

Besonders gefährlich sind die Antennen die noch gar nicht aktiviert/geschaltet sind...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /