Abo
  • Services:

Neue Kodak-Multifunktionsdrucker mit preiswerten Tinten

Kodak stellt ESP 3250 und EPS 5250 vor

Kodak hat zwei neue Multifunktionsdrucker vorgestellt, die sich durch besonders preiswerte Tinten auszeichnen sollen. Der ESP 3250 ähnelt dem Vorgänger ESP 3, besitzt aber einen Kartenleser und ein 1,5-Zoll-Display. Der ESP 5250 hingegen ist mit einem WLAN-Modul ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Multifunktionsdrucker scannen, drucken und kopieren. Ein Fax ist nicht eingebaut. Der ESP 3250 und der 5250 sollen bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 29 in Farbe ausdrucken können.

Stellenmarkt
  1. ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Nach Angaben von Kodak wurde der Papiereinzug überarbeitet. Die Drucker passen ihre Einstellungen nun abhängig davon an, welches Papier genutzt wird. Beide Modelle sind mit Speicherkartenlaufwerken ausgerüstet.

Beim Kodak ESP 3250 wurde ein 1,5 Zoll großes Display zur Bildauswahl von der Speicherkarte eingebaut, beim EPS 5250 ist es 2,4 Zoll groß. Beide werden über USB mit dem Rechner verbunden. Der 5250 verfügt zudem über eine WLAN-Anbindung. Nach wie vor sind die Drucker mit zwei Tintenpatronen ausgerüstet - eine enthält schwarze Tinte, die andere gleich fünf Tinten auf einmal.

Eine Schwarzpatrone kostet 9,99 Euro, die Farbpatrone 14,99 Euro. Bislang sind bei den Multifunktionsdruckern nur die US-Preise bekannt. Sie liegen bei 130 US-Dollar für den Kodak ESP 3250 und bei 170 US-Dollar für den Kodak ESP 5250.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 4,99€
  3. (-83%) 3,33€

Plurey 03. Sep 2009

Anhand der Patronenpreise kann man ja schlecht ein Preis/Leistungsverhältnis erkennen...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    •  /