Archlord bekommt neuen Betreiber

Codemasters gibt Betrieb des Onlinerollenspiels ab

Der Name war unglücklich gewählt, auch sonst lief mit Archlord bei Codemasters nur wenig rund. Jetzt gibt der Publisher bekannt, dass eine Vertragsverlängerung mit dem Entwicklerteam nicht erfolgreich war. Künftig betreut Webzen das Onlinerollenspiel.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere Lizenz für Archlord läuft in Kürze ab und leider sind wir, auch nach wochenlangen Verhandlung mit NHN, mit den koreanischen Entwicklern des Spiels, nicht zu einer Einigung über eine Vertragsverlängerung gekommen", schreibt Codemasters an Spieler des Onlinerollenspiels. Künftig werde Webzen, ebenfalls ein Unternehmen aus Südkorea, das MMORPG auch für Spieler aus Europa anbieten. Wie genau das abläuft, ist noch nicht bekannt.

 

Stellenmarkt
  1. Senior Cloud Engineer Azure - Cloud Engineer
    über grinnberg GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Cloud Solution Architect (m/w/d) Azure
    RWE Generation SE, Essen
Detailsuche

Der letzte Archlord-Tag mit vollem Service von Codemasters ist der 1. Oktober 2009. Die Server werden dann am Morgen des 2. Oktober 2009 heruntergefahren. Spieler können schon jetzt keine Guthaben mehr erwerben und keine Archlord-Spielkonten oder Abonnements erstellen.

Archlord war Ende 2006 mit vielen Vorschusslorbeeren als kostenpflichtiges Onlinerollenspiel mit monatlichen Gebühren an den Start gegangen. Unter anderem wegen Programmfehlern blieb der große Erfolg aus, weshalb das MMORPG nach und nach auf ein Geschäftsmodell mit kostenlosem Zugang und kostenpflichtigen Extras umgestellt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lolr 03. Sep 2009

...beim überfliegen etwas fäkal anderes gelesen? :D

DER GORF 03. Sep 2009

Ich sehe mir nur die Bilder an und entdecke sofrt den ersten Fehler... Ist das normal für...

e-user 03. Sep 2009

Bwahahaha das war mir wiederum gar nicht aufgefallen, was fuer ein Referenzfoto fuer das...

dumdidum 03. Sep 2009

Die Buchstaben fehlen immer nach äüö, der selbe Effekt tritt doch auch bei WC3 auf, wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /