Abo
  • Services:

Photofast: CF-Karten bis 64 GByte und 90 MByte/s

Compact-Flash-Serien 533X Plus Professional und 533X Professional angekündigt

Der japanische Hersteller Photofast bringt unter der Bezeichnung "533X Plus Professional" Compact-Flash-Karten auf den Markt, die Geschwindigkeiten von bis zu 90 MByte/s erreichen sollen. Zudem gibt es Modelle mit bis zu 64 GByte Speicherkapazität.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Compact-Flash-Karten der Serie "533X Plus Professional" erreichen laut Hersteller Photofast beim Lesen eine Geschwindigkeit von 90 MByte/s, beim Schreiben 80 MByte/s. Die Karten basieren dabei auf SLC-Chips von Samsung und werden mit Kapazitäten von 8, 16 und 32 GByte angeboten.

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Sandvik Tooling Supply Renningen, Renningen bei Stuttgart

Ebenfalls neu ist die Serie "533X Professional" ohne "Plus". Auch diese Karten erreichen beim Lesen eine Geschwindigkeit von 90 MByte/s, schreiben Daten aber nur mit 40 MByte/s. Dafür werden sie mit Kapazitäten von 16, 32 und 64 GByte angeboten.

Beide CF-Kartenserien arbeiten mit Dual-Channel-Technik und unterstützen den schnellen Ultra-DMA-6-Modus. Die kleinen Modelle sollen ab sofort bei ausgewählten Händlern und ab 10. September 2009 allgemein verfügbar sein, die jeweils größeren Versionen ab Mitte beziehungsweise Ende September (Plus-Serie).

Die Preise für die Serie 533X Plus gibt PhotoFast mit 125 Euro für 8 GByte, 225 Euro für 16 GByte und 398 Euro für 32 GByte an. Die Karten der langsameren Serie 533X sollen mit 16 GByte 145 Euro kosten, mit 32 GByte 245 Euro und mit 64 GByte 395 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)
  4. 269,00€

Nobby57234 03. Dez 2009

Sony Alpha 900 24,6MP mit RAW+JPEG bei 5 Bilder pro Sec sind es 115mb/s


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

      •  /