Test: Snow Leopard - ein Update mit kleinen Kehrseiten

OpenCL ohne Anwendungen

Anwendungen, die OpenCL (Open Computing Language) nutzen, sind noch sehr spärlich. Nicht einmal Apple legt etwas bei. Eines der wenigen Programme, die OpenCL nutzen, ist ein kleines Benchmark-Tool, das zumindest Hinweise auf die Leistungssteigerung liefert.

Stellenmarkt
  1. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Eine einfache Additionsaufgabe, die der Test laut Entwickler durchführt, wird einmal auf der CPU und einmal auf der GPU berechnet. Im Test zeigte sich auf zwei Macs allerdings etwas Seltsames. Sobald der OpenCL-Test läuft, bleibt der Mac für einige Sekunden einfach stehen. Das Gleiche passierte auch beim AO-Bench. Vermutlich wird die Grafikkarte zu sehr belastet. Wenn OpenCL sinnvoll genutzt wird, wird die Anwendung der Grafikkarte hoffentlich genug Zeit geben, um sich auch noch um den Desktop zu kümmern.

Die Berechnungen sind unter der Nutzung von OpenCL auf der GPU deutlich schneller, als wenn sie auf der CPU durchgeführt werden. Allerdings haben die Ergebnisse mangels nützlicher OpenCL-Applikationen bisher wenig Praxisrelevanz.

Apple Mail ist schneller, kann aber weiterhin nicht viel

Apples eigenes E-Mail-Programm ist spürbar schneller geworden - frühere Versionen stockten häufig. Außerdem kann der Anwender endlich die Mailordner anordnen wie er will, ohne sie umbenennen zu müssen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple Mail speichert wie gehabt jede E-Mail als einzelne Datei. Das ist sehr backupfreundlich, da die Unterschiede zwischen einzelnen Backups nur klein sind. Damit gibt es zu Apples Mailprogramm leider kaum eine Alternative. Mozillas Thunderbird nutzt Unix-Mailboxen, die sich bei großen und aktiven E-Mail-Accounts ständig ändern, so dass in einigen Fällen stündlich mehrere Gigabyte gesichert werden müssen.

Geblieben sind leider deutliche Schwächen in der IMAP-Unterstützung. Weder mit einem Courier- noch mit einem Cyrus-Server funktionieren Selbstverständlichkeiten wie das Abonnieren einzelner Ordner. Auch Mail-Label oder alternierende Reihen bei der Ansicht der eingegangenen E-Mails müssen mühsam nachgerüstet werden. Derzeit sind viele dieser Mail-Plug-ins noch nicht kompatibel mit Snow Leopard.

An den Funktionsumfang eines Mailprogramms für den Geschäftsalltag, wie etwa The Bat von Ritlabs, kommt Apple Mail ohnehin nicht heran. Apples Mailprogramm ist vor allem für einzelne Accounts interessant. Durch eine andere Bedienphilosophie ist der Umstieg für einen Thunderbird-Nutzer weiterhin sehr gewöhnungsbedürftig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Snow Leopard - ein Update mit kleinen KehrseitenTest: Snow Leopard - ein Update mit kleinen Kehrseiten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Metaxx 06. Apr 2010

Also ich habe mir meinen Mac damals gekauft, um Musik zu produzieren... man muss mal ganz...

muffinmaker 12. Nov 2009

"Dateien aus dem Papierkorb zurückzulegen ging schonmal. Zuletzt unter Mac OS 9.2.2...

nerrrrrrrrrrrrvig 08. Sep 2009

Prompt$: df -h Prompt$: df -H Prompt$ man df -h, --human-readable print sizes in human...

ich schreib... 07. Sep 2009

Kein Wunder das es nicht läuft, ein 20 Jahre alter Apple ist einfach zu alt. Kauf dir...

Nein zu Apple 07. Sep 2009

Wenn ich den ganzen Tag vor 'nem Mac verbringen müsste würd' es mir auch schnell...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /