Abo
  • Services:

SkyDSL - wird mit Speed-Pipe schneller (Update)

Bis zu 36 MBit/s im Downstream - Upstream über den Telefonanschluss

SkyDSL erhöht die Bandbreiten seiner satellitengestützten Internetzugänge und senkt zugleich die Preise. Dank einer Speed-Pipe genannten Technik stehen 36 MBit/s im Downstream zur Verfügung, die in der nächsten Zeit auf über 50 MBit/s gesteigert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Speed-Pipe kommt auf dem von Eutelsat betriebenen Satelliten Atlantic Bird 2 zum Einsatz. SkyDSL-Kunden, die Speed-Pipe nutzen, sollen automatisch eine um 50 Prozent gesteigerte Bandbreite erhalten. Im teuersten SkyDSL-Tarif sind das derzeit maximal 36 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück

Allerdings ist die Speed-Pipe-Technik nur in den unidirektionalen Tarifen enthalten, bei denen der Rückkanal über einen Telefonanschluss abgewickelt wird. Das kleinste Paket kostet bei 24 Monaten Vertragslaufzeit 24,90 Euro im Monat und umfasst eine Downstreamflatrate von 1,5 MBit/s. Mit 3 MBit/s werden mindestens 34,90 Euro im Monat berechnet, mit 6 MBit/s ab 54,90 Euro.

Zum Preis von 1,5 Cent pro MByte kann die Bandbreite in den Tarifen verdoppelt werden, was SkyDSL als 2. Gang bezeichnet. Im teuersten der drei Tarife stehen dann bis zu 36 MBit/s und somit deutlich mehr als das Doppelte an Bandbreite zur Verfügung.

Nachtrag vom 2. September, 17:30 Uhr

Jan Hesse, Chef bei SkyDSL Deutschland, erklärte Golem.de: "Die Speed-Pipe-Technology kann man sich als eine Art Kompression vorstellen. Dabei wird das zu übertragene Datenvolumen vor der Ausstrahlung über den Satelliten verkleinert. Dies erfolgt unabhängig vom Inhalt und erreicht somit immer eine feste Rate." Volumenbasierte Abrechnungen würden dadurch preiswerter.

Speed-Pipe werde weiter ausgebaut: "Mit unserem alten Tarif mit Bandbreiten von 24 MBit/s - und nun bis zu 36 MBit/s - würden die Kunden dann Bandbreiten von bis zu 72 MBit/s erreichen", sagte Hesse. Dafür müsse man die Speed-Pipe-Technologie aber komplett ausreizen.

Mit höheren Kompressionsraten wüchsen auch die Anforderungen an die Empfänger und die Empfangsgüte des Signals. Daher ließe sich mit der aktuell verfügbaren Hardware Speed-Pipe noch nicht voll ausnutzen. Besonders bei schlechtem Wetter mit Hagel und Sturm bräuchte man sonst noch sehr große Antennen. "Wir entwickeln da gerade was. Im nächsten Jahr wird es kommen", so Hesse. [von Jens Ihlenfeld und Achim Sawall]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 39,99€

Mein Senf 25. Sep 2009

Vielleicht ein Zwangsproxy wie bei den Mobilfunkern oder sowas? Die JPGs noch mal kräftig...

Marceli80 23. Sep 2009

hallo. wenn die Bandbreite so hoch ist wie steht es dann mit dem PING ??? Und wenn ich...

Kirk 03. Sep 2009

Scotty? Scotty bis du das?


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /