Abo
  • Services:

X.org 7.5 in Vorbereitung

Veröffentlichung voraussichtlich Ende September 2009

Mit einiger Verzögerung haben die X.org-Entwickler den Code für die nächste Version 7.5 eingefroren und bereiten ihn jetzt auf die Veröffentlichung vor. Ende September 2009 könnte es so weit sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Terminverschiebungen bei X.org sind nichts Neues. Ursprünglich hätten X.org 7.5 und der X-Server 1.7 bereits im April 2009 erscheinen sollen. Die Entwickler konnten diesen Termin aber nicht halten und verschoben die geplante Veröffentlichung daher auf Mitte Juli 2009. Auch zu diesem Termin gab es keine neue X.org-Version.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Koblenz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen

Jetzt sei der Quellcode von X.org 7.5 und X-Server 1.7 eingefroren, schreibt Daniel Stone auf der X.org-Mailingliste. Änderungen werden daher nicht mehr zugelassen und die Entwickler bereiten jetzt die Veröffentlichung vor. Einen festen Termin nennt Stone nicht. Kurz vor oder während der X Developers' Conference (XDC) könnte die neue Version erscheinen, schreibt er. Die XDC findet vom 28. bis 30. September 2009 in Portland, Oregon, statt.

Zu den neuen Funktionen in X.org 7.5 zählen die Multi-Pointer-Erweiterung, Randr 1.3 und ein SELinux-Modul.

Derweil arbeitet Zack Rusin daran, X mittels der 3D-Linux-Grafiktreiber-Architektur Gallium zu beschleunigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 119,90€

Tharantel 01. Okt 2009

da hatte wohl jemand zur gleichen Zeit den gleichen Gedanken wie ich. Soweit ich richtig...

wtf 03. Sep 2009

und ich frag mich das bei microsoft windows ^^

Der Kaiser! 02. Sep 2009

Tja. Das kommt von deinem tollem Eingangspost! :P

r.jocham 02. Sep 2009

HI, Ja, nur das ALT+DRUCK+K bzw. CTRL+ALT+Fx unter anderen Unixen auch nicht mehr gehen...

max4545 02. Sep 2009

nachdem der code eingefroren wurde kommen keine neuen Funktionen mehr hinzu und alles was...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /