Abo
  • Services:

Microsoft startet Verkauf von Windows 7 an Unternehmen

Windows 7 ab sofort über Volumenlizenzverträge verfügbar

Der Verkauf von Windows 7 startet zwar offiziell erst am 22. Oktober 2009, doch Unternehmen können Microsofts neues Betriebssystem bereits jetzt erwerben und nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unternehmenskunden können Upgrades auf Windows 7 ab sofort im Rahmen ihrer Volumenlizenzverträge beziehen und so ihre PCs ohne Software Assurance auf das neue Betriebssystem umrüsten.

 

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Im Rahmen der Volumenlizenzprogramme stehen die Windows-7-Editionen Professional und Enterprise zur Verfügung. Für Windows 7 Professional gewährt Microsoft seinen Partnern bis zum 28. Februar 2010 einen Preisnachlass von 15 Prozent auf Upgradelizenzen.

Upgrades über Windows' Volumenlizenzverträge sind nur für PCs verfügbar, die bereits Windows Vista Business oder Windows XP Professional als Betriebssystem installiert haben.

Gleichzeitig kündigte Microsoft eine 90-Tage-Testversion von Windows 7 Enterprise an, die ab sofort unter microsoft.com/springboard zum Download bereitsteht.

Einen umfassenden Überblick der Neuerungen von Windows 7 bietet unser Artikel Test: Windows 7 - das macht der Vista-Nachfolger besser.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

jemandhatwaszus... 02. Sep 2009

auch wenn ms den verkauf startet heist dass nicht das die unternehmen gleich drauf los...

Tippgeber 2.0 02. Sep 2009

BizSpark

DerOngi 02. Sep 2009

Wo arbeitest du den bitte und zu wie viel Firmen hast du so "innigen" Kontakt um das...

Himmerlarschund... 02. Sep 2009

Ist im Internet aber eigentlich Norm .

Upgradenwill 02. Sep 2009

Aber irgendwie falsch verstanden, das ist anscheinend nur für riesige Firmen, ich hatte...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
    Verschlüsselung
    Ärger für die PGP-Keyserver

    Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
    2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

      •  /