Abo
  • Services:
Anzeige

Netbook: Nokias Booklet 3G kostet 685 Euro (Update)

Details zu Nokias Netbook veröffentlicht

Nokia hat auf seiner Hausmesse Nokia World in Stuttgart weitere Details zu seinem kommenden Netbook bekanntgegeben. Das Booklet 3G arbeitet mit Intels Atom Z530 und soll hierzulande etwa 685 Euro kosten.

Als Prozessor kommt in Nokias Booklet 3G ein Atom Z530 mit 1,6 GHz zum Einsatz, dem Intels Poulsbo-Chipsatz US15W zur Seite steht. Auf einen Lüfter verzichten die Finnen. Der Speicherausbau des Geräts liegt bei 1 GByte DDR2-Speicher mit 533 MHz, die verbaute SATA-Festplatte im 1,8-Zoll-Format fasst 120 GByte, verfügt über 8 MByte Cache und arbeitet mit 4.200 Umdrehungen pro Minute. Eine SSD kommt nicht zum Einsatz.

Anzeige
 

Nokia verbaut ein 10,1 Zoll großes, verglastes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln sowie einen HDMI-Ausgang (Version 1.2). Im Displayrahmen sitzt eine Webcam mit 1,3 Megapixeln. Hinzu kommen drei USB-Anschlüsse und ein Kartenleser für SD-Karten.

Die Tastatur zählt in Europa 79 Tasten in einem Raster von 16,7 mm und mit 1,8 mm Hub.

Das Netbook besitzt ein 3G-Modem, das HSPA-tauglich ist und auch GSM und GPRS unterstützt. SIM-Karten sollen im laufenden Betrieb auswechselbar sein. WLAN wird nach 802.11 b/g/n unterstützt und auch Bluetooth 2.1 + EDR ist vorhanden.

Die Akkulaufzeit des Netbooks gibt Nokia mit 12 Stunden an. Dafür soll ein Lithium-Ionen-Akku mit 16 Zellen und 56,8 Wh sorgen, der sich austauschen lässt. Für ortsbezogene Dienste gibt es einen AGPS-Sensor.

Als Betriebssystem kommt Windows 7 in der Starter-Edition oder wahlweise der Home-Premium- beziehungsweise Professional-Variante zum Einsatz. Microsofts Office Small Business ist in einer 60-Tage-Testversion vorinstalliert. Als Browser setzt Nokia auf den Internet Explorer 8 und integriert zudem seine Ovi Suite.

Den Preis für das Booklet 3G gibt Nokia mit 575 Euro (netto) ohne Vertrag an, der Bruttopreis hierzuland dürfte also bei rund 685 Euro liegen. Wenn nichts dazwischen kommt will Nokia das Booklet 3G zum Marktstart von Windows 7 am 22. Oktober 2009 auf den Markt bringen, spätestens aber im vierten Quartal 2009.

Nachtrag vom 2. September 2009, 18 Uhr:

In Deutschland wird laut Nokia O2 das Booklet 3G mit Vertrag anbieten. Der Preis soll zwischen 200 und 250 Euro liegen.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 10. Sep 2009

Ifa.n 05. Sep 2009

Stimmt, Apple überzeugt durch gute Sprengqualitäten ihrer Produkten ... dämlicher Fan...

Ifa.n 05. Sep 2009

Wenigstens einer hat's gecheckt (und wieder mal hat FlameRakete einen Epic Fail...

Ifa.n 05. Sep 2009

FlameRakete wäre ein besserer Name für dich ;-) ULCPC ist hierbei das Stichwort und in...

Ifa.n 05. Sep 2009

Die 1GB ist Lizenzvorgabe von Intel.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 9,99€
  3. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    Tuxgamer12 | 09:07

  2. Re: Der starke Kleber

    unbuntu | 09:01

  3. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    Der Held vom... | 08:56

  4. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    thomas.pi | 08:24

  5. Naiv

    Pldoom | 05:17


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel