Abo
  • Services:

Sonys LCD-3D-Fernseher kommen Ende 2010

Ankündigung auf der IFA in Berlin möglich

Laut Presseberichten wird Sony künftig massiv auf 3D-Technik in LCD-Fernsehern setzen. Konzernchef Howard Stringer plane eine Ankündigung für die IFA in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony wird auf der IFA in Berlin offiziell den Start von 3D-Fernsehern für Ende 2010 ankündigen. Das berichten die britische Financial Times und die US-Wirtschaftszeitung Wall Street Journal. Die 3D-Technologie soll nicht nur in den TV-Geräten der Sony-Marke Bravia, sondern auch für Vaio-Notebooks, die Playstation 3 und Blu-ray-Player verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

"3D ist heute ganz klar auf dem Weg zum Massenmarkt. Genau wie vor einigen Jahren mit High Definition sind noch einige Probleme zu lösen. Aber der 3D-Zug hat Fahrt aufgenommen, und Sony steht bereit, um ihn nach Hause zu bringen", werde Konzernchef Howard Stringer laut Redemanuskript sagen: Sony habe sich für die LCD-Shutterbrillen-Technik entschieden, berichtet die Financial Times weiter.

Preise für 3D-Fernseher seien von Sony noch nicht zu erfahren gewesen. Analysten erwarten, dass die Geräte "mehrere Tausend Dollar" kosten werden.

Große TV-Hersteller, darunter die Sony-Rivalen Samsung Electronics, LG Electronics, JVC und Panasonic, haben bereits die Einführung von 3D-Produkten angekündigt und sehen die Technologie als einen wichtigen Katalysator, um den TV-Markt in Schwung zu halten. Seit fast sechs Jahren schreibt die Sony-TV-Sparte Verluste. Im letzten Finanzjahr verlor der Bereich umgerechnet 945 Millionen Euro. Mit Fernsehern macht Sony 16,5 Prozent des Konzernumsatzes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 33,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Brillenträger 03. Sep 2009

Sorry aber ich verstehe dieses Geschrei nicht. Ich bin ebenfalls Brillenträger und ohne...

ThadMiller 03. Sep 2009

Danke für den Beitrag. Allerdings ist anzumerken das Kinos nicht mit Shuttertechnologie...

nate 03. Sep 2009

Interessant, das wusste ich gar nicht. Danke für diese Information! Das stimmt...

nate 03. Sep 2009

Autostereoskopische Displays haben entweder einen sehr keinen Blickwinkelbereich oder...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /