Abo
  • Services:

Toshiba - Notebookfestplatte mit 640 GByte

Serie MK6465GSX speichert 320 GByte pro Scheibe

Toshiba bringt eine 2,5-Zoll-Festplatte für Notebooks und Desktops auf den Markt, die bis zu 640 GByte fasst und mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Festplattenserie MK6465GSX kommt im 2,5-Zoll-Format daher und ist sowohl für Notebooks als auch besonders kompakte Desktopsysteme gedacht. Dabei bringt Toshiba 320 GByte auf einer Scheibe unter, was einer Datendichte von bis zu 528,5 GBit/Zoll entspricht.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Angeboten werden die neuen Notebookfestplatten mit Kapazitäten von 160, 250, 320, 500 und 640 GByte. Alle arbeiten mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und verfügen über einen 8 MByte großen Cache. Der Geräuschpegel soll im Leerlauf und Suchmodus bei jeweils 25 dB liegen.

Der Hersteller gibt die maximale Datentransferrate der Platten mit 1.148 MBit/s an, die mittlere Zugriffszeit soll bei 12 ms liegen. Der Anschluss erfolgt per SATA mit 3 GBit/s. Das Gewicht der Platten liegt bei 98 (bis 320 GByte) respektive 102 Gramm.

Toshiba will seine neue Festplattenserie ab dem vierten Quartal 2009 an PC-Hersteller ausliefern, Preise nannte der Hersteller nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 19,99€
  3. 45,99€ Release 04.12.
  4. 19,95€

ichbinsmalwieder 03. Sep 2009

Gibt's wie Sand am Meer: http://geizhals.at/deutschland/?cat=hd2s7&xf=959_7200 Reicht...

momentus 02. Sep 2009

Bei Magnetscheiben vertraue ich nur HDTune ;)

momentus 02. Sep 2009

Nun ich will es nicht beschönigen, aber 2 Scheiben haben schon immer auf 9,5mm gepasst...

kzt 02. Sep 2009

Das sind doch die ohne Akustikmanagement. Die dreimal so laut rumfiepsen und surren wie...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /