Erstes Canon-Objektiv mit hybrider Bildstabilisierung

Makroobjektiv mit Rüstzeug gegen rotierende Bewegungen

Canon hat ein Makroobjektiv vorgestellt, das erstmals das angekündigte Hybrid-Bildstabilisierungssystem nutzen wird. Damit können nicht nur horizontale und vertikale Zitterbewegungen, sondern auch rotierende Bewegungen und verschiebende Bewegungen ausgeglichen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "EF 100mm 1:2,8L Makro IS USM" ist nicht nur das erste Canon-Objektiv mit dieser Technik, sondern dürfte auch eines der ersten Makroobjektive sein, das überhaupt einen Bildstabilisator bietet.

Stellenmarkt
  1. Anwenderbetreuer (m/w/d) 1st-Level Support/B2B / Branchenlösungen
    SENSIS GmbH, Viersen
  2. Technical System Owner (m/w/d) Mobile Applications
    Wacker Neuson SE, München, Linz
Detailsuche

Dass die Technik zuerst in einem Makroobjektiv eingebaut wird, verwundert bei näherer Betrachtung nicht. Bei Makroaufnahmen wirken sich schon kleinste Zitterbewegungen der Hand fatal auf das Bild aus. Gerade beim Heben schwerer Kamera-Objektiv-Kombinationen tritt ein Handzittern schnell ein (isometrischer Tremor). Das Objektiv allein wiegt 625 Gramm.

Canon verspricht um bis zu zwei Stufen längere Verschlusszeiten beim Einsatz des Hybrid-IS und einem Abbildungsmaßstab von 1:1. Die Naheinstellgrenze liegt bei 30 cm. Die Scharfstellung erfolgt durch einen Ultraschallmotor. Die Maße liegen bei 77,7 mm Durchmesser und 123 mm Länge. Das Filtergewinde misst 67 mm im Durchmesser.

Das Objektiv ist gegen Staub und Spritzwasser mit Dichtungen ausgerüstet und wird mit einer Gegenlichtblende ausgeliefert. Als Zubehör werden Zwischenringe sowie eine Stativschelle angeboten.

Das Canon EF 100mm 1:2,8L Makro IS USM soll ab Oktober 2009 für rund 950 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blueget 05. Sep 2009

Kannst dir ja Bleigewichte drunterschrauben.

Andreas1234 02. Sep 2009

Das ist doch eindeutig und korrekt: "Dürfte" bezeichnet das Ganze schon einmal als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /