Abo
  • Services:

Neue Führung beim Mobilfunkausrüster Nokia Siemens Networks

Beresford-Wylie nach nur zweieinhalb Jahren abgelöst

Nach zunehmenden Verlusten muss der Chef von Nokia Siemens Networks abtreten. Der Nachfolger Rajeev Suri kommt aus dem Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia Siemens Networks wechselt seinen Vorstandsvorsitzenden aus. Statt Simon Beresford-Wylie, der erst 2007 den Posten übernahm, soll nun Rajeev Suri (41) den weltweit zweitgrößten Mobilfunkausrüster führen. Suri übernimmt zum 1. Oktober den neuen Job.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Beresford-Wylie verlasse die Firma auf eigenen Wunsch, erklärte Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo. Bei der Nachfolgersuche habe sich Suri als der Beste erwiesen.

Hintergrund dürfte jedoch das schwache letzte Quartalsergebnis für Nokia Siemens Networks sein. Der operative Verlust stieg von 47 auf 188 Millionen Euro. Der Umsatz sackte um 21 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro ab. 2009 wird Nokia Siemens Networks Marktanteile abgeben müssen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

richtig lesen... 02. Sep 2009

Es ist nicht Nokia, sondern das Jointventure Nokia Siemens Networks. Und wenn es NSN...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /