Abo
  • Services:

Das Handy als Joggingbegleiter

Software für Jogger als Beispiel für mobile Dienste der Zukunft

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken hat eine Software mit dem Namen uRun herausgebracht, die auf die Bedürfnisse von Feierabendsportlern zugeschnitten ist. Sie soll zeigen, wie mobile Onlinedienste künftig aussehen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software macht das Mobiltelefon zum persönlichen Trainer des Nutzers: Sie ermöglicht beispielsweise die Verabredung zum Dauerlauf nach Feierabend. Haben sich die Läufer zusammengefunden, ermittelt das Gerät über seinen GPS-Chip deren aktuelle Position und schlägt ihnen geeignete Strecken in der Nähe vor.

Handy als Messgerät

Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. WGLi Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG, Berlin

Nach dem Start macht die Software das Smartphone dann zum Mess- und Überwachungsgerät: Über eingebaute Sensoren werden Daten wie die Herzfrequenz und die Geschwindigkeit des Läufers erfasst und von der Software ausgewertet. Stellt uRun fest, dass der Läufer sich überanstrengt, warnt es ihn und gibt ihm Hinweise, wie er sein Training anpassen soll.

Internetnutzung auf mobilen Geräten werde in Zukunft immer wichtiger, erklärt Dirk Werth, Leiter Business Integration Technologies am DFKI. Ziel des DFKI sei die Entwicklung eines Systems, das Mobiltelefonbesitzern mit technischen Grundkenntnissen die Nutzung solcher mobiler Dienste im Alltag ermöglicht. Das frisch angelaufene Projekt uService, zu dem uRun gehört, soll ein Beispiel für solche mobilen Dienste der Zukunft geben.

Mobile Dienste der Zukunft

Das System soll zunächst bei der Suche nach solchen Diensten helfen. Hat der Nutzer einige gefunden und abonniert, soll das System sie auf die persönliche Situation anpassen. Im Fall von uRun bedeutet das: Der Nutzer erhält nur Einladungen zum Laufen, wenn sich die Gruppe in seiner Umgebung befindet und wenn deren Leistungsstand dem seinen entspricht. Natürlich hat das System auch geprüft, ob der Terminkalender für dieses Datum keine anderen Verabredungen aufweist.

Wirth glaubt, dass solche mobilen Dienste künftig ein fester Bestandteil unseres Lebens sein werden. Der persönliche Fitnesstrainer für das Mobiltelefon sei nur der erste Schritt. "In Zukunft erwartet uns unser persönlicher Assistent, der uns in allen Lebenslagen aktiv und tatkräftig unterstützt, auf unserem Mobiltelefon." Hier entstünden viele neue Geschäftsmodelle - für die Telekommunikationsanbieter ebenso wie für Dienstleistungsunternehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /