Abo
  • Services:

Interview: Der Herr der Playstation-Spiele

Golem.de: In welchen Bereichen wie Grafik, künstliche Intelligenz oder Physik erwarten Sie in nächster Zeit besonders große Fortschritte?

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Yoshida: Überall! Entwickler verwenden das System für tolle Grafik, aber auch für andere Aufgaben. Die Art, wie sie die Hardwareressourcen bestimmten Tasks zuordnen - also Grafik, KI oder Physik -, hängt ganz von ihnen ab, und überall ist noch viel Raum nach oben vorhanden.

Was ich aus Sicht des Produzenten mehr sehen möchte, ist besseres Verhalten menschlicher Figuren im Spiel. Es ist sehr schwierig, Personen so zu erschaffen, dass sie sich glaubwürdig verhalten - deutlich schwieriger, als sie echt aussehen zu lassen. Das ist ein Gebiet, wo ich die Entwickler ermuntern möchte, noch die Leistungsfähigkeit der Playstation 3 zu nutzen.

Golem.de: Viele Spieler sehen derzeit keine allzu großen Unterschiede zwischen Spielen etwa auf der Xbox 360 und der Playstation 3. Wird das in Zukunft anders sein?

Yoshida: Einige Third-Party-Entwickler wollen die Möglichkeiten der Playstation 3 nicht ausschöpfen, weil sie nicht nur für eine Konsole entwickeln. Auch Publisher bewegen ihre Studios aus wirtschaftlichen Gründen nicht unbedingt dazu, bis an die Grenzen des Möglichen zu gehen.

Bei unseren eigenen Spielen, die exklusiv sind, ist das anders. Wir konzentrieren uns ganz auf die Entwicklung für die Playstation 3 und haben keine Hemmungen, alle Möglichkeiten der Hardware zu verwenden. Ich hoffe, dass mit zunehmender Erfahrung die Entwickler der PS3 mehr aus der Technik herausholen und man Dinge sehen wird, die auf anderen Plattformen unmöglich sind.

Golem.de: Welchen Tipp würden Sie jungen Entwicklerstudios geben, die sich jetzt in der Spielebranche etablieren wollen?

Yoshida: Ich denke, es gibt eine Reihe spannender neuer Chancen, insbesondere weil der Marktzugang derzeit gut möglich ist. Etwa bei der digitalen Distribution, also bei Playstation Network oder Wii-Ware. Wir sind sehr offen für kleine Entwicklerteams und kleine Spiele, wenn sie die Vorteile der jeweiligen Plattform nutzen. Ein weiterer ist der Markt für mobile Endgeräte, also vom Handy bis zur Playstation Portable. Auch der Markt für webbasierte Onlinespiele ist eine Option.

 Interview: Der Herr der Playstation-SpieleInterview: Der Herr der Playstation-Spiele 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

~jaja~ 03. Sep 2009

Das macht aber nichts, da dem grössten Teil der Menschheit offenbar genau das reicht. Mit...

Crono 03. Sep 2009

hahahha absolut genial xD und so wahr. Der Yoshu Dingsbums weiß garnich mehr was er für...

~jaja~ 03. Sep 2009

Der Grafikspeicher schon. War er zur Zeit des Erscheinens der Konsolen ja auch. 256MB...

leech 02. Sep 2009

ja gern!

Nick Random 02. Sep 2009

Managergeschwafel halt, was durch den Umstand dass er Japaner ist, noch verstärkt wird...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /