Abo
  • Services:

Interview: Der Herr der Playstation-Spiele

Golem.de: In welchen Bereichen wie Grafik, künstliche Intelligenz oder Physik erwarten Sie in nächster Zeit besonders große Fortschritte?

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Continental AG, Ulm

Yoshida: Überall! Entwickler verwenden das System für tolle Grafik, aber auch für andere Aufgaben. Die Art, wie sie die Hardwareressourcen bestimmten Tasks zuordnen - also Grafik, KI oder Physik -, hängt ganz von ihnen ab, und überall ist noch viel Raum nach oben vorhanden.

Was ich aus Sicht des Produzenten mehr sehen möchte, ist besseres Verhalten menschlicher Figuren im Spiel. Es ist sehr schwierig, Personen so zu erschaffen, dass sie sich glaubwürdig verhalten - deutlich schwieriger, als sie echt aussehen zu lassen. Das ist ein Gebiet, wo ich die Entwickler ermuntern möchte, noch die Leistungsfähigkeit der Playstation 3 zu nutzen.

Golem.de: Viele Spieler sehen derzeit keine allzu großen Unterschiede zwischen Spielen etwa auf der Xbox 360 und der Playstation 3. Wird das in Zukunft anders sein?

Yoshida: Einige Third-Party-Entwickler wollen die Möglichkeiten der Playstation 3 nicht ausschöpfen, weil sie nicht nur für eine Konsole entwickeln. Auch Publisher bewegen ihre Studios aus wirtschaftlichen Gründen nicht unbedingt dazu, bis an die Grenzen des Möglichen zu gehen.

Bei unseren eigenen Spielen, die exklusiv sind, ist das anders. Wir konzentrieren uns ganz auf die Entwicklung für die Playstation 3 und haben keine Hemmungen, alle Möglichkeiten der Hardware zu verwenden. Ich hoffe, dass mit zunehmender Erfahrung die Entwickler der PS3 mehr aus der Technik herausholen und man Dinge sehen wird, die auf anderen Plattformen unmöglich sind.

Golem.de: Welchen Tipp würden Sie jungen Entwicklerstudios geben, die sich jetzt in der Spielebranche etablieren wollen?

Yoshida: Ich denke, es gibt eine Reihe spannender neuer Chancen, insbesondere weil der Marktzugang derzeit gut möglich ist. Etwa bei der digitalen Distribution, also bei Playstation Network oder Wii-Ware. Wir sind sehr offen für kleine Entwicklerteams und kleine Spiele, wenn sie die Vorteile der jeweiligen Plattform nutzen. Ein weiterer ist der Markt für mobile Endgeräte, also vom Handy bis zur Playstation Portable. Auch der Markt für webbasierte Onlinespiele ist eine Option.

 Interview: Der Herr der Playstation-SpieleInterview: Der Herr der Playstation-Spiele 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

~jaja~ 03. Sep 2009

Das macht aber nichts, da dem grössten Teil der Menschheit offenbar genau das reicht. Mit...

Crono 03. Sep 2009

hahahha absolut genial xD und so wahr. Der Yoshu Dingsbums weiß garnich mehr was er für...

~jaja~ 03. Sep 2009

Der Grafikspeicher schon. War er zur Zeit des Erscheinens der Konsolen ja auch. 256MB...

leech 02. Sep 2009

ja gern!

Nick Random 02. Sep 2009

Managergeschwafel halt, was durch den Umstand dass er Japaner ist, noch verstärkt wird...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /