Abo
  • Services:

Disney kauft Comic-Verlag Marvel

Mickey Mouse übernimmt Spider-Man

Walt-Disney kauft für 4 Milliarden US-Dollar den Comic-Verlag Marvel Entertainment. Das Traditionsunternehmen hat Charaktere wie die X-Men und Spider-Man erschaffen und verdient sein Geld hauptsächlich mit der Vermarktung dieser Kunstfiguren.

Artikel veröffentlicht am ,

Disney will Marvel für 4 Milliarden US-Dollar übernehmen. Das gab der US-Medienkonzern bekannt. Die Transaktion wurde bereits von den Vorständen beider Unternehmen genehmigt.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Zum Comic-Imperium von Marvel gehören bekannte Superhelden-Charaktere wie Spider-Man, die Fantastic Four, Blade, X-Men, Hulk, Daredevil und Ghost Rider, die in den letzten Jahren mit moderner Computertechnik und zumeist sehr großem Erfolg verfilmt wurden. Insgesamt 5.000 Marvel-Charaktere gehören dem Marvel-Verlag.

Disney übernahm 2006 bereits Pixar Animation Studios, wobei das auf Computeranimationen spezialisierte Unternehmen mit 7,4 Milliarden US-Dollar bewertet wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. 119,90€

an223 01. Sep 2009

Für mich bin immer noch ich der grösste Antiheld. Und alle anderen nur Statisten.

Grovel 01. Sep 2009

Ich bin 31, lese ebenfalls Comics und bin KEIN IT-ler. Wäre das also auch geklärt... =)

Wurstbrot 01. Sep 2009

Das könnte einen evtl. Spiderman 4 nach den echt üblen ersten drei Filmen mal super...

DER GORF 01. Sep 2009

Ja, den kenn ich auch noch... war irgednwie schrecklich.

kladusch 01. Sep 2009

Verstehe ich nicht :(


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /