Abo
  • IT-Karriere:

Webhosting: Serverloft erlaubt Aufbau eigener Cluster

Gehostete Server lassen sich beliebig in eigenen VLANs vernetzen

Mit der Funktion "Internes Netzwerk" erlaubt der zu Intergenia gehörende Webhoster Serverloft den Aufbau eigener Servercluster. Die entsprechenden Rechner können dazu in einem eigenen VLAN zusammengeschaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Aufbau eigener Servercluster bietet Serverloft seinen Kunden an, Server mit zusätzlichen Netzwerkkarten zu versehen und sie in einem eigenen VLAN zusammenzuschalten. So können die eigenen gehosteten Server direkt miteinander kommunizieren.

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Angeboten wird das Ganze in drei Varianten: Private Network L mit 10 MBit/s für 9 Euro im Monat, Private Network XL mit 100 MBit/s für 19 Euro monatlich und Private Network XXL für 49 Euro im Monat mit 1 GBit/s für die internen Verbindungen. Der Traffic im internen Netzwerk wird dabei nicht berechnet, ein späteres Upgrade der Portgeschwindigkeit soll jederzeit möglich sein und in Echtzeit ausgeführt werden können. Die erste Einrichtung soll innerhalb von 24 Stunden erfolgen.

Zu jedem VLAN stellt Serverloft fünf VPN-Zugänge kostenlos zur Verfügung. Über eine Weboberfläche kann für jeden Server bestimmt werden, ob und in welchem VLAN er sich befinden soll. Dabei kann entweder ein neues VLAN gewählt werden, oder der Server kann einem bereits bestehenden VLAN zugeordnet werden.

Pro VLAN bekommt jeder Serverloft-Kunde ein Klasse-C-Netz mit 256 privaten IP-Adressen zugeteilt. Der IP-Adressbereich stammt dabei aus dem freien Bereich 172.18.0.0/16.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 4,99€
  3. 5,99€
  4. 7,99€

volatile 29. Sep 2009

Das Feature ist genau das was ich gesucht habe. Bisher bietet das kein einziger Anbieter.

bambikiller 01. Sep 2009

dito

M 01. Sep 2009

@Golem, müsste doch 172.16.0.0/16 sein, oder? Selbst wenn die IP's des einzelnen Kunden...

Netspy 01. Sep 2009

Ich hatte vor Jahren mal zwei RootServer bei IPX gemietet und schon da gab es die Option...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /