Abo
  • Services:

Digitale Seidenstraße durch den Himalaya

China und Indien eröffnen erste Breitbandkabelverbindung über Land

Die Nachbarstaaten China und Indien haben ein Landkabel für Telekommunikation in Betrieb genommen. Es ist die erste Landverbindung zwischen den beiden asiatischen Staaten. Bislang gab es nur ein Unterwasserkabel über Hongkong und Singapur.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Kabel verläuft über den mehr als 4.300 m hohen Nathu-La-Pass, etwa 450 km südwestlich von Lhasa, der den indischen Bundesstaat Skikim mit der chinesischen Provinz Tibet verbindet. Der Bau der 250 km langen Trasse durch den Himalaya zwischen Yadong in China und Siliguri in Indien dauerte mehrere Jahre. Durchgeführt wurde das Projekt von Reliance Communications aus Indien und China Telecom.

Vor Erdbeben und Taifunen sicher

Stellenmarkt
  1. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München

Von dem Landkabel versprechen sich die Partner eine Verbindung, die vor Taifunen oder Erdbeben geschützt ist. Solche Naturkatastrophen bedrohen immer wieder die bestehende Unterwasserverbindung. Das Kabel, das eine Datendurchsatzrate im Terabit-Bereich ermöglicht, soll den Nutzern eine bessere Internetverbindung und eine bessere Sprachqualität beim Telefonieren sowie eine höhere Verfügbarkeit und eine niedrigere Latenzzeit bieten.

Künftig sollen auch die Nachbarn Bhutan, Nepal, Sri Lanka und selbst Indiens Rivalen Pakistan und Bangladesch direkt oder indirekt an das neue Kabel angeschlossen werden.

Daten statt Schüsse am Pass

Die Eröffnung des Kabels wirft ein Licht auf den aktuellen Stand der Beziehungen zwischen den Nachbarn: In den 1960er Jahren kam es in dem Gebiet um den Pass mehrfach zu Kämpfen zwischen chinesischen und indischen Soldaten. Nach dem Krieg zwischen beiden Ländern 1962 wurde die uralte Handelsstraße, die die südliche Route der Seidenstraße darstellt, ganz geschlossen. Erst in diesem Jahrzehnt haben sich die Nachbarn angenähert und eine Reihe von Handelsabkommen geschlossen. Im Rahmen der verbesserten Beziehungen wurde im Sommer 2006 der Nathu-La-Pass wieder eröffnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /