• IT-Karriere:
  • Services:

Modemfunktion für iPhone startet Mitte September

Option kostet zusätzliche monatliche Gebühren

Ab Mitte September 2009 erhalten iPhone-Besitzer von T-Mobile die Möglichkeit, Apples Mobiltelefon als Modem an einem Notebook oder einem Netbook zu verwenden. Das geschieht wahlweise per USB oder Bluetooth. Die Option schlägt mit zusätzlichen monatlichen Kosten zu Buche.

Artikel veröffentlicht am ,

Modemnutzung nennt T-Mobile die Zusatzoption für das iPhone, die es für alle Combi- und Complete-Tarife ab Mitte September 2009 geben soll, erklärte T-Mobile auf Nachfrage von Golem.de. Dafür muss der Kunde monatlich zusätzlich 19,95 Euro bezahlen und erhält ein größeres Datenvolumen. In Tarifen mit gedrosselter Datenflatrate wird das ungedrosselte Datenvolumen um 3 GByte aufgestockt. Tarife mit Inklusivvolumen erhalten 3 GByte zusätzliches Datenvolumen und wie auch bisher kostet jedes weitere MByte dann 49 Cent. Der Tarif zur Modemnutzung hat eine Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten.

 

Stellenmarkt
  1. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main
  2. Energie Südbayern GmbH, München

T-Mobile wird die betreffenden Routinen zur Modemnutzung ab Mitte September 2009 auf die iPhones installieren, sobald sie mit iTunes synchronisiert werden. Das gilt auch für iPhone-Kunden, die diese Option nicht gebucht haben. Voraussetzung für die Modemnutzung ist die aktuelle iPhone-Firmware, spezielle Hardwareanforderungen gibt es laut T-Mobile nicht. Der neue Menüpunkt in den iPhone-Optionen erlaubt es, die Modemfunktion per USB-Kabel oder über Bluetooth zu verwenden.

Wer als iPhone-Kunde noch einen Complete-Tarif der ersten Generation nutzt, kann die Modemfunktion im iPhone auch ohne monatliche Zusatzgebühren verwenden. Denn seit Juli 2008 besteht diese Möglichkeit für diese Tarife. In den anderen iPhone-Tarifen untersagen die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eine Verwendung einer Modemnutzung, sofern die kostenpflichtige Option nicht dazugebucht wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 25,99€
  3. (-71%) 5,75€

samy123 02. Sep 2009

Wieso es geht hier nicht um Mac, auch nicht um Linux und auch nicht um Windows. Es geht...

samy123 02. Sep 2009

Aber das Iphone ist ja eine Inovation, alles nur Inovationen, wie? ;-);-) ;-)

Drop 01. Sep 2009

Sorry, dass Du Deinen notorischen Beißreflex mal wieder anwenden musstest.

stpn 01. Sep 2009

…nirgendswo "deutschland" steht. oder geht das jetzt auch in anderen ländern in denen t...

To 01. Sep 2009

Moinsen, für alle itunes geplagten... Auf Windows gibt es mit Mediamonkey einen super...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /