Abo
  • Services:
Anzeige

Modemfunktion für iPhone startet Mitte September

Option kostet zusätzliche monatliche Gebühren

Ab Mitte September 2009 erhalten iPhone-Besitzer von T-Mobile die Möglichkeit, Apples Mobiltelefon als Modem an einem Notebook oder einem Netbook zu verwenden. Das geschieht wahlweise per USB oder Bluetooth. Die Option schlägt mit zusätzlichen monatlichen Kosten zu Buche.

Modemnutzung nennt T-Mobile die Zusatzoption für das iPhone, die es für alle Combi- und Complete-Tarife ab Mitte September 2009 geben soll, erklärte T-Mobile auf Nachfrage von Golem.de. Dafür muss der Kunde monatlich zusätzlich 19,95 Euro bezahlen und erhält ein größeres Datenvolumen. In Tarifen mit gedrosselter Datenflatrate wird das ungedrosselte Datenvolumen um 3 GByte aufgestockt. Tarife mit Inklusivvolumen erhalten 3 GByte zusätzliches Datenvolumen und wie auch bisher kostet jedes weitere MByte dann 49 Cent. Der Tarif zur Modemnutzung hat eine Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten.

Anzeige
 

T-Mobile wird die betreffenden Routinen zur Modemnutzung ab Mitte September 2009 auf die iPhones installieren, sobald sie mit iTunes synchronisiert werden. Das gilt auch für iPhone-Kunden, die diese Option nicht gebucht haben. Voraussetzung für die Modemnutzung ist die aktuelle iPhone-Firmware, spezielle Hardwareanforderungen gibt es laut T-Mobile nicht. Der neue Menüpunkt in den iPhone-Optionen erlaubt es, die Modemfunktion per USB-Kabel oder über Bluetooth zu verwenden.

Wer als iPhone-Kunde noch einen Complete-Tarif der ersten Generation nutzt, kann die Modemfunktion im iPhone auch ohne monatliche Zusatzgebühren verwenden. Denn seit Juli 2008 besteht diese Möglichkeit für diese Tarife. In den anderen iPhone-Tarifen untersagen die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eine Verwendung einer Modemnutzung, sofern die kostenpflichtige Option nicht dazugebucht wird.


eye home zur Startseite
samy123 02. Sep 2009

Wieso es geht hier nicht um Mac, auch nicht um Linux und auch nicht um Windows. Es geht...

samy123 02. Sep 2009

Aber das Iphone ist ja eine Inovation, alles nur Inovationen, wie? ;-);-) ;-)

Drop 01. Sep 2009

Sorry, dass Du Deinen notorischen Beißreflex mal wieder anwenden musstest.

stpn 01. Sep 2009

…nirgendswo "deutschland" steht. oder geht das jetzt auch in anderen ländern in denen t...

To 01. Sep 2009

Moinsen, für alle itunes geplagten... Auf Windows gibt es mit Mediamonkey einen super...


Mac To The Future / 31. Aug 2009

TechBanger.de / 31. Aug 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), Köln
  2. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  3. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  4. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 32,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: FireHD 10 und der Amazon App Store

    Lapje | 16:22

  2. Re: Rauschgift?

    der_wahre_hannes | 16:22

  3. Re: Fahrrad-Hochstraßen

    Der Spatz | 16:22

  4. Re: Vorteile für Minderheiten auf Kosten der Mehrheit

    Dwalinn | 16:21

  5. Re: Ein Sack Reis ist in China umgefallen...

    Dwalinn | 16:17


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel