Abo
  • Services:
Anzeige

500.000 US-Dollar für Creative Commons

Privatspende von Google-Gründer Sergey Brin und seiner Frau Anne Wojcicki

Google-Gründer Sergey Brin und seine Frau Anne Wojcicki haben 500.000 US-Dollar an Creative Commons (CC) gespendet. Creative Commons ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für eine Reform des Urheberrechts einsetzt.

Das Geld sei in erster Linie für Science Commons bestimmt, heißt es in einem Eintrag im CC-Blog. Das am Massachusetts Institute of Technology angesiedelte Projekt setzt sich für schnelle, internetbasierte Wissenschaft ein. Ein Ziel ist es etwa, Forschungsergebnisse besser auffindbar zu machen. Dabei geht es nicht nur um technische Fragen, sondern auch um rechtliche.

Anzeige

Nach Auskunft von CC interessieren sich Brin und Wojcicki besonders für dieses Projekt. Wojcicki hat 2007 das Unternehmen 23andme gegründet, das Genanalysen für jedermann anbietet. Kunden sollen anhand der Analyse mehr über ihre Herkunft und über genetische Veranlagungen zu bestimmten Krankheiten erfahren.

Bemerkenswert: Die gegenwärtige Vorsitzende des Creative-Commons-Verwaltungsrates ist die kalifornische Lehrerin Esther Wojcicki, die Mutter der Spenderin.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. OUTFITTER GmbH, Neu-Isenburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 24,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 18:00

  2. Re: Einfach legalisieren

    AllDayPiano | 18:00

  3. Re: Wieviel haette man gespart

    violator | 17:59

  4. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 17:58

  5. Re: windows 10

    Rulf | 17:57


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel