Abo
  • Services:

HD-Wochen bei Arte im September

Zur IFA gibt es fast ausschließlich native HD-Inhalte

Der deutsch-französische Kulturkanal Arte zeigt im September 2009 fast ausschließlich native HD-Inhalte. Ausgestrahlt wird das Programm via Arte HD per Satellit Astra.

Artikel veröffentlicht am ,

Musikfestivals, Reportagen und Spielfilme gibt es in den HD-Wochen bei Arte vom 29. August 2009 bis 30. September 2009 fast ausschließlich in Form von nativem HD-Material - also Quellmaterial, das in HD-Qualität produziert wurde. Die Aktion findet anlässlich der IFA statt.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Arte HD zeigt in dieser Zeit unter anderem Höhepunkte des Musikfestivals im Schweizer Luftkurort Verbier sowie die TV-Serie Die Tudors und die Reportagereihe Im Körper der Topathleten, die neue Einblicke in den menschlichen Körper verspricht.

Arte kann seit dem 1. Juli 2008 als erster öffentlich-rechtlicher Sender via Satellit in HD-Qualität empfangen werden. Über Arte HD werden seitdem zunehmend nativ produzierte HD-Inhalte angeboten. Der Sender plant für 2010, weitgehend originäre HD-Programme auszustrahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

Fl0 01. Okt 2009

Wenn man keine ahnung hat, einfach mal...... HD sieht 1000x besser aus als SD. Gerade auf...

trueQ 31. Aug 2009

Der Hauptgrund ist, dass sich die Sender und Kabelbetreiber nicht über die...

Daddl 31. Aug 2009

Da Arte auch über die Gebühren finanziert wird, und im Gegenastz zu ARD und ZDF auch...

AndyMt 31. Aug 2009

Da ist auch nichts dagegen einzuwenden - selbst auf Arte gibts "seichte" Unterhaltung, z...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /