Abo
  • Services:

Drucksystem CUPS 1.4.0 erschienen

Unterstützung von Bonjour/DNS-SD und IPP/2.1

Das Drucksystem CUPS für Unix und Linux ist in der Version 1.4.0 erschienen und bringt rund 67 Änderungen gegenüber CUPS 1.3.11 mit. Dazu zählt unter anderem die Unterstützung von Bonjour/DNS-SD.

Artikel veröffentlicht am ,

CUPS 1.4.0 unterstützt unter anderem Apples Zeroconf-System Bonjour und implementiert DNS Service Discovery (DNS-SD), was die Einrichtung von Druckern erleichtern soll. Zudem kann CUPS nun den Füllstand und Status von Netzwerkdruckern via SNMP anzeigen und verfügt über ein verbessertes Webinterface mit PHP-Unterstützung. Auch mit Kerberos kann CUPS 1.4.0 umgehen.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Rodenstock GmbH, München

Darüber hinaus haben die Entwickler nach eigenen Angaben Sicherheit und Log-in des Schedulers verbessert und Unterstützung für IPP/2.1 integriert. Das CUPS Driver Development Kit (DDK) ist in die neue Version 1.4.0 integriert.

Eine detaillierte Übersicht der Neuerungen in CUPS 1.4.0 findet sich unter cups.org, dort steht die neue Version auch zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 12,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

stpn 01. Sep 2009

bist wohl der erste in dem thread dem das aufgefallen ist ;-)

KAMiKAZOW 31. Aug 2009

Auch zuvor war es eine Firma, die auf Geld aus war. CUPS war niemals ein Community...

Der braune Lurch 31. Aug 2009

Du nennst SANE doch selber. Wäre der Scanner von SANE unterstützt, wäre das doch auch...

harmless 31. Aug 2009

Screenshot CUPS unter Max OS X 10.6: http://www.harmless.de/images/other/cups10.6.png


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /