• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft-Tochter Massive vermarktet Blizzards Battle.net

Massive Inc. betreut Ingame-Werbung für EA, Activision und THQ

Das auf Werbung in Spielen spezialisierte Microsoft-Tochterunternehmen Massive Inc. hat eine Reihe von neuen Kooperationen abgeschlossen und bestehende verlängert. Besonders ein Vertrag mit Blizzard dürfte die Kassen klingeln lassen. Es geht um das Battle.net.

Artikel veröffentlicht am ,

Massive Inc., eine hundertprozentige Tochter von Microsoft, vermarktet künftig laut Gamasutra.com die Werbung auf Battle.net von Blizzard. Der Onlinedienst wird derzeit generalüberholt und soll voraussichtlich ab 2010 neu durchstarten. Weil er dann die zentrale Anlaufadresse für World of Warcraft, Starcraft 2 und Diablo 3 wird, dürfte er einer der weltweit interessantesten Onlineplätze sein, um Werbung im Zusammenhang mit Spielen zu schalten.

Außerdem hat Massive Inc. eine Reihe neuer oder verlängerter Kooperationen angekündigt. So wird künftig die Ingame-Werbung in Spielen von Activision (Guitar Hero 5, DJ Hero), Electronic Arts (Need for Speed: Shift) und THQ (UFC 2009 Undisputed) von dem Unternehmen betreut. Dabei geht es nur um die Plattformen Windows-PC und Xbox 360. Werbung für andere Systeme wie die Playstation 3 betreut in den meisten Fällen der wichtigste Massive-Konkurrent IGA Worldwide.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Der Kaiser! 26. Sep 2009

Mit dem kann man dich aber nicht so toll kontrollieren!! Denk doch mal an die armen Manager!

Der Kaiser! 26. Sep 2009

4. Die Benutzer ziehen eigene Server auf..

Martin... 31. Aug 2009

Blizzard will natürlich Geld verdienen. Solange die Leute online sind, kann man mit ihnen...

CounterMarketing 31. Aug 2009

Habe mir neulich AI WAR gekauft, das will nur die Seriennummer und gut ist. Der...

Triing 30. Aug 2009

So langsam ist das Maß voll. Man wird nur noch gegängelt und abgezockt. Immer wieder...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
    Biden und die IT-Konzerne
    Die Zähmung der Widerspenstigen

    Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

      •  /