Abo
  • Services:

Urheberrecht behindert Ausbau von EU-Digitalbibliothek

90 Prozent der Bücher der Nationalbibliotheken dürfen nicht ins Angebot

Der Ausbau der Europeana, Europas digitaler Bibliothek, wird vom altertümlichen Urheberrechtsschutz massiv behindert. Die EU-Kommission will nun eine Reform für einen einheitlichen Rechtsrahmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, hat es als beunruhigend bezeichnet, dass nur 5 Prozent aller digitalisierten Bücher in der EU in der Europeana verfügbar sind. Außer einem Mitgliedsstaat lägen alle anderen nach wie vor "weit hinter den Erwartungen zurück", sagte sie über den Stand des Ausbaus der europäischen digitalen Bibliothek.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. TUI AG, Hannover

"Die Mitgliedstaaten müssen aufhören, andere Kontinente um ihre Fortschritte zu beneiden und endlich selbst ihre Hausaufgaben machen." Die Länder müssten enger zusammenarbeiten und den europäischen Urheberrechtsrahmen für das digitale Zeitalter fit machen. In diesem Jahr musste eine französische Sammelstelle Fotografien aus dem Bestand der Europeana herausnehmen, weil sie nur innerhalb Frankreichs verbreitet werden durften.

Derzeit umfassen die Bestände hauptsächlich digitalisierte Bücher, die gemeinfrei sind, also nicht mehr unter das Urheberrecht fallen. Der urheberrechtliche Schutz gilt bis 70 Jahre nach dem Tod des Autors. Aus rechtlichen Gründen kann die Europeana vergriffene Werke, die etwa 90 Prozent der Bücher in Europas Nationalbibliotheken ausmachen, nicht digitalisiert anbieten.

Die Europeana bietet derzeit 4,6 Millionen digitalisierte Bücher, Karten, Fotografien, Filmclips und Zeitungen. Seit ihrer Einrichtung im November 2008 haben sich die Bestände mehr als verdoppelt. Bisher war das Ziel, die Europeana 2010 vollständig ausgebaut und funktionsfähig zu haben. Der Öffentlichkeit sollten dann mehr als sechs Millionen kultureller Artefakte aus der europäischen Geschichte präsentiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 3,49€
  4. 1,29€

Ainer v. Fielen 31. Aug 2009

Du hast Recht, und in der ersten Welt geht es ausgesprochen gut und wir jammern auf einem...

Robert Beloe 31. Aug 2009

Ich habe das Programm gelesen. Die Trennung zwischen einem kommerziellen und einem...

Ukulus 31. Aug 2009

Wenn Deine Mutter Arbeit geleistet und ein Werk veröffentlicht hat: Warum um alles in...

Ainer v. Fielen 31. Aug 2009

Du greifst jetzt mich in einer ähnlichen Weise an wie seinerzeit Darwin angegriffen...

Anonymer Nutzer 31. Aug 2009

Mich hat es selbst betroffen: Auf Youtube ist eines meiner Videos gesperrt worden, weil...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /