Suns Hardwaresparte könnte doch noch an HP gehen

Verhandeln HP und Oracle weiter im Geheimen?

Sun Microsystems könnte doch noch in Teilen an Hewlett-Packard verkauft werden. Laut einem Medienbericht hat HP weiter Interesse und Oracle ist interessiert, den Hardwarebereich abzugeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Oracle könnte Sun Microsystems Hardwarebereich doch noch an Hewlett-Packard weiterverkaufen. Das berichtet ein Autor des Magazins CNN Money in seinem offiziellen Blog unter Berufung auf einen Insider, der mit den Verhandlungen zwischen Oracle und HP vertraut ist. Eine Übernahme der Sun-Serverproduktlinien durch HP sei danach weiterhin möglich, will Jon Fortt erfahren haben.

Stellenmarkt
  1. Fachberater für Systemintegration (m/w/d) - Enterprise Application Integration/EAI
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Mannheim, Düsseldorf, Magdeburg, Chemnitz (Home-Office)
  2. IT-Controller (w/m/d)
    ZEAG Energie AG, Heilbronn
Detailsuche

Der Softwarehersteller Oracle, der den Kauf von Sun für 7,4 Milliarden US-Dollar angekündigt hat, wollte zuerst tatsächlich nur die Softwarebereiche von Sun übernehmen. Das ging aus einer Pflichtmitteilung Suns an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC vom Mai 2009 hervor.

Danach legte Oracle am 12. März 2009 ein Angebot für den Sun-Teilbereich vor. Dieses war aber nicht hoch genug, um Sun zum Abbruch der laufenden Gespräche mit IBM zu bringen, die 7 Milliarden US-Dollar geboten hatten. Auch HP soll mitverhandelt, aber kein Angebot vorgelegt haben.

Allgemein war davon ausgegangen worden, dass Oracle schnell versuchen werde, Teile des Hardwaregeschäfts wieder zu verkaufen. Doch Ellison hatte nach dem Kauf erklärt, dass auch das Computergeschäft Suns für Oracle interessant sei, weil dort künftig höhere Gewinne durch spezielle Paketangebote mit integrierten Systemen, bestehend aus Hard- und Software, zu erzielen seien. Dies könnte aber auch eine Kriegslist Ellisons gewesen sein, um den Preis für die Serversparte hochzutreiben. Suns Serverumsatz macht über die Hälfte des Gesamtumsatzes aus, ging aber zuletzt stark zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Verwundert 01. Sep 2009

Beides VOLLIDIOTISCHE ARGUMENTATIONEN Sowas aber auch diese pöhsen Buben :-) Wie träumst...

2Cents 30. Aug 2009

Warum sollte ich Intel-basierte Workstations und Server bei HighPrice Anbietern wie HP...

Urughuial 29. Aug 2009

Ja ich freue mich auf SUN-Compaq-Rechner, Compaq-HP-Rechner, HP-SUN-Rechner und SUN...

eher nicht 29. Aug 2009

http://www.oracle.com/features/sunoraclefaster.html



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /