Abo
  • Services:

Bungie zeigt Firefight-Modus von Halo 3: ODST

Zweite DVD liefert Multiplayerinhalte von Halo 3 mit

Mit einem aufwändigen Ingamegrafik-Video stellt Bungie den Multiplayermodus Firefight von Halo 3: ODST vor. Darin müssen bis zu vier Spieler immer stärkere Angriffswellen von feindlichen Einheiten ausschalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Singleplayerkampagne von Halo 3: ODST wird nach bisherigen Aussagen von Bungie und Microsoft nicht allzu umfangreich, schließlich ist der Titel eher eine selbständig lauffähige Erweiterung als ein Vollprodukt. Trotzdem liegt der Preis des Xbox-360-Titels bei rund 45 Euro. Laut Hersteller soll dies zum Teil durch den Mehrspielerteil gerechtfertigt sein: Zum einen gehört zum Lieferumfang eine zweite DVD, auf der neben drei exklusiven Multiplayer-Maps für Halo 3 auch drei bereits veröffentlichte Map-Packs gehören - insgesamt gibt es 24 Mehrspielerkarten.

 

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zum anderen enthält ODST den neuen Modus Firefight. Der setzt bis zu vier Mitstreiter gemeinsam den immer stärkeren Angriffen von Feinden aus, die mit allen möglichen Waffen und auch unter Einsatz von Vehikeln wie dem legendären Halo-Jeep abgewehrt werden müssen. Ein neues Video gewährt Einblicke in den Modus.

Halo 3: ODST erscheint nach aktuellem Stand am 22. September 2009. In der Kampagne schlüpfen Spieler nicht wie sonst in die Rolle des Master Chief, sondern steuern einen Orbital Drop Shock Trooper - eben den ODST -, der nach vermissten Kameraden sucht und dabei die Invasion der Covenant in New Mombasa unter die Lupe nimmt. Die Ereignisse von ODST spielen vor der Handlung von Halo 3.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ für Prime-Mitglieder
  2. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. VR Mega Pack für 229€)

~jaja~ 31. Aug 2009

Gears of War (2) ist genau so wenig von Microsoft, wie Halo 3: ODST. Ersteres ist von...

Infokrieger 29. Aug 2009

Ich bin ja ein Xbox Zocker (einfach die besseren Games/ Kontroller/ Onlineservice) Und...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /