• IT-Karriere:
  • Services:

Iomega Storcenter ix4-200d mit bis zu 8 TByte

Großer Bruder des Storcenter ix2 vorgestellt

Iomega erweitert seine NAS-Serie Storcenter um das Modell ix4-200d. Der Storage-Server nimmt bis zu vier Laufwerke auf und soll sich mit Technik des Iomega-Mutterkonzerns EMC von anderen NAS-Geräten absetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Storcenter ix4-200d positioniert Iomega für kleine und mittlere Unternehmen ohne eigenes IT-Personal. Es soll sich mit wenigen Mausklicks einrichten lassen und stellt mit vier Festplatte mit je 2 TByte bis zu 8 TByte Speicher im Netz zur Verfügung. Die Platten können dabei mit RAID 5, RAID 10 oder als wenig zuverlässiger Festplattenhaufen (JBOD) zusammengeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt

Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt über zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen.

Das Gerät unterstützt eine Device-to-Device-Replikation, um seinen Datenbestand regelmäßig mit jedem anderen NAS abzugleichen. Dabei kommt entweder rsync oder das Windows File Sharing Protokoll zum Einsatz. Zudem unterstützt es iSCSI und ist von VMware für den Einsatz mit deren Virtualisierungssoftware zertifiziert.

Darüber hinaus beherrscht das Storcenter die üblichen NAS-Protokolle: CIFS/SMB/Rally, NFS und AFP/Bonjour sowie HTTP, FTP und SNMP. Als Dateisysteme werden Fat32, HFS+, NTFS und ext2/ext3 unterstützt. Das Storcenter kann für Backups mit Appples Time Machine genutzt und in das Active Directory eines Windowsnetzes eingebunden werden.

Zudem lassen sich bis zu fünf Netzwerkkameras von Axis zur Videoüberwachung anschließen, das Storcenter lässt sich als Printserver mit einem USB-Drucker nutzen und Multimediadaten über UPnP zur Verfügung stellen. Die Bluetooth-Unterstützung erlaubt es Nutzern, Daten von mobilen Geräten auf dem Storcenter abzulegen und dank der Unterstützung des Picture-Transfer-Protokolls können auch Bilder von Digitalkameras direkt auf dem Storageserver abgelegt werden.

Iomegas Storcenter ix4-200d soll ab sofort erhältlich sein. Mit 2 TByte soll es 700 US-Dollar kosten, mit 4 TByte 900 US-Dollar und mit 8 TByte 1.900 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  3. 8,49€

Brigitte Z. 30. Aug 2009

Gerade so jemand wird hoffentlich nicht auf eine Frickellösung setzen (und schon gar...

Dolin 29. Aug 2009

Ja ZIP war grausam. Selbst wenn man glück hatte und bei einem alles einbandfrei lief. War...

chnas 28. Aug 2009

"die üblichen sowie http, ftp, snmp..." Und freu dich doch, dass es dabei ist. Wenn doch...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
    Star Trek: Discovery 3. Staffel
    Zwischendurch schwer zu ertragen

    Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
    2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
    3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

      •  /