Mobiler Browser Skyfire in neuer Version erschienen

Skyfire 1.1 mit aktualisierten Plugins und WML-Unterstützung

Für Smartphones mit Windows Mobile oder Symbian S60 steht der mobile Browser Skyfire in der Version 1.1 als Download zur Verfügung. Die neue Version hat einige Verbesserungen erfahren, um den Aufruf von Webseiten auf dem Mobiltelefon komfortabler zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzept von Skyfire sieht vor, dass Webseiten von einem Server speziell für diesen Browser umgewandelt werden. Dadurch lassen sich auch Flash-Inhalte sowie Silverlight-Applikationen oder Java-Daten auf dem Mobiltelefon nutzen. In der aktuellen Version wurden die Plugins für Flash, Silverlight und Quicktime aktualisiert, so dass es weniger Probleme bei der Anzeige solcher Inhalte geben soll.

Skyfire 1.1 kann nun auch WAP-Seiten im WML-Format darstellen, so dass dieser Teil des mobilen Internet auch für diesen Browser erreichbar wird. Ansonsten verspricht der Hersteller beschleunigte Seitenladezeiten sowie auf Symbian-Geräten schnellere Scroll- und Zoomfunktionen. Auf Geräten mit normaler Handytastatur dienen die Tasten 2 und 8 nun zum Blättern in Webseiten, was das Lesen auf dem mobilen Gerät vereinfachen soll.

Skyfire 1.1 gibt es für Smartphones mit Windows Mobile oder Symbian S60 ab der 3rd Edition kostenlos als Download. Über die Downloadseite kann der Browser entweder via PC und anschließender Synchronisation oder direkt vom Mobiltelefon installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Arms79 17. Aug 2010

Ich hab mit meinen N97 Browser noch KEINEN Flashinhalt anschauen können. Werde Skyfire...

5800 User 28. Aug 2009

Nunja, "ab" bedeutet fuer mich, das die 5th Edition ebenso unterstuetzt wird. Wird sie...

TimB 28. Aug 2009

Mal auf meinem E71 ausprobiert kann ich im Vergleich zu Opera Mini nur ein vernichtendes...

... nee ... 28. Aug 2009

Geht wohl eher um Nickklau.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streamer
Rocket Beans muss in Kurzarbeit

Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
Artikel
  1. Era 100, Era 300 und Move 2: Neue Sonos-Lautsprecher mit Raumklangtechnik kommen
    Era 100, Era 300 und Move 2
    Neue Sonos-Lautsprecher mit Raumklangtechnik kommen

    Mindestens zwei kommende Sonos-Lautsprecher sollen eine neue Soundarchitektur erhalten, mit der der Klang in alle Richtungen abgestrahlt wird.

  2. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  3. Apple: iPhone 15 soll bidirektional Zubehör laden können
    Apple
    iPhone 15 soll bidirektional Zubehör laden können

    Apple soll eine Funktion für das iPhone 15 planen, mit der das Smartphone andere Geräte kabellos aufladen kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 335,99€ • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /