Abo
  • Services:

Mobiler Browser Skyfire in neuer Version erschienen

Skyfire 1.1 mit aktualisierten Plugins und WML-Unterstützung

Für Smartphones mit Windows Mobile oder Symbian S60 steht der mobile Browser Skyfire in der Version 1.1 als Download zur Verfügung. Die neue Version hat einige Verbesserungen erfahren, um den Aufruf von Webseiten auf dem Mobiltelefon komfortabler zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzept von Skyfire sieht vor, dass Webseiten von einem Server speziell für diesen Browser umgewandelt werden. Dadurch lassen sich auch Flash-Inhalte sowie Silverlight-Applikationen oder Java-Daten auf dem Mobiltelefon nutzen. In der aktuellen Version wurden die Plugins für Flash, Silverlight und Quicktime aktualisiert, so dass es weniger Probleme bei der Anzeige solcher Inhalte geben soll.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Skyfire 1.1 kann nun auch WAP-Seiten im WML-Format darstellen, so dass dieser Teil des mobilen Internet auch für diesen Browser erreichbar wird. Ansonsten verspricht der Hersteller beschleunigte Seitenladezeiten sowie auf Symbian-Geräten schnellere Scroll- und Zoomfunktionen. Auf Geräten mit normaler Handytastatur dienen die Tasten 2 und 8 nun zum Blättern in Webseiten, was das Lesen auf dem mobilen Gerät vereinfachen soll.

Skyfire 1.1 gibt es für Smartphones mit Windows Mobile oder Symbian S60 ab der 3rd Edition kostenlos als Download. Über die Downloadseite kann der Browser entweder via PC und anschließender Synchronisation oder direkt vom Mobiltelefon installiert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Arms79 17. Aug 2010

Ich hab mit meinen N97 Browser noch KEINEN Flashinhalt anschauen können. Werde Skyfire...

5800 User 28. Aug 2009

Nunja, "ab" bedeutet fuer mich, das die 5th Edition ebenso unterstuetzt wird. Wird sie...

TimB 28. Aug 2009

Mal auf meinem E71 ausprobiert kann ich im Vergleich zu Opera Mini nur ein vernichtendes...

... nee ... 28. Aug 2009

Geht wohl eher um Nickklau.

Dr Firefart 28. Aug 2009

Skyfire nutzt die Geckoengine. http://en.wikipedia.org/wiki/Skyfire_%28web_browser%29...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /