Abo
  • Services:
Anzeige

Spacebook von gScreen - Notebook mit zwei 15,4-Zoll-Displays

Notebook aus Alaska soll im vierten Quartal 2009 über Amazon erhältlich sein

Das Unternehmen gScreen arbeitet an einem Notebook mit zwei Displays. Anders als Lenovos Dual-Display-Notebook soll das Spacebook von gScreen zwei vollwertige 15,4 Zoll große Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung bieten.

Das Unternehmen gScreen wurde von 2003 Gordon Stewart in Anchorage (Alaska) gegründet, um Dual-Display-Notebooks für Filmemacher, Fotografen, Video- und Grafikdesigner sowie CAD-Ingenieure zu entwickeln. Im vierten Quartal 2009 soll mit dem Spacebook das erste Gerät auf den Markt kommen.

Anzeige

Das Spacebook 005 soll zwei identische 15,4 Zoll große Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung besitzen, die seitlich auseinander geschoben werden. Beide Displays sitzen im zusammengeschobenen Zustand übereinander, das rechte vor dem linken. Die Grundfläche des Notebooks ist damit nicht wesentlich größer als bei einem Gerät mit einem Display, nur der Deckel ist viel dicker. Der Prototyp eines Spacebook 003 genannten Gerätes mit 13,3 Zoll großen Displays soll es so insgesamt auf eine Bildschirmdiagonale von 24 Zoll bringen.

Als Prozessor soll laut gScreen-Website ein Core 2 Duo P8400 mit 2,26 GHz zum Einsatz kommen, dem 4 GByte DDR2-Speicher zur Seite stehen. Um die Grafik soll sich Nvidias Geforce 9800M GT oder ein Quadro FX 1700M mit je 512 MByte Grafikspeicher kümmern.

Als Schnittstellen sind Firewire, VGA, HDMI, Audioanschlüsse und ein Expresscard-Steckplatz vorgesehen. Die Stromversorgung soll ein Akku mit 9 Zellen übernehmen.

Als Betriebssystem soll laut gScreen-Website Windows Vista oder optional Windows XP Pro zum Einsatz kommen. Gegenüber Gizmodo kündigte Stewart allerdings an, das Spacebook werde Ende 2009 mit Windows 7 ausgeliefert. Im Gespräch mit dem Blog nannte Stewart zudem einen Preis vom rund 3.000 US-Dollar für das Gerät.

Das Spacebook soll nach aktueller Planung im vierten Quartal über Amazon verkauft werden, allerdings hinkt gScreen nach eigenen Angaben dem Zeitplan hinterher. Und obwohl die Seite einige technische Daten auflistet, wolle man sich auf keine Spezifikationen für das Gerät festlegen, bevor es nicht in Produktion gehe.


eye home zur Startseite
Gülem 29. Aug 2009

Zu teuer, Wacom zu klein, zu hässlich, zu IBM.

H.Bloed 28. Aug 2009

Also mein Linux erkennt ob ein externer Bildschirm angeschlossen ist. Wenn das zweite...

trude 28. Aug 2009

windows7 bietet viele möglichkeiten direkt per tastenkombination.




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 359€
  3. 75,89€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Kabel tauschen?

    Poison Nuke | 00:41

  2. Re: Wo ist der Sinn?

    Tet | 00:30

  3. Re: Als ehemaliger Opel Fahrer

    derJimmy | 00:30

  4. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 00:27

  5. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Tet | 00:26


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel