Slackware 13.0 erschienen

Erstmals offizielle 64-Bit-Version

Die Linux-Distribution Slackware ist in der Version 13.0 erschienen, von der es zum ersten Mal eine offizielle 64-Bit-Fassung gibt. KDE 4.2.4 wird als Desktopumgebung mitgeliefert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Slackware 13.0 verwendet den Linux-Kernel 2.6.29.6, der um einige Patches wie Speakup erweitert wurde. Die Glibc kommt in der Version 2.9 zum Einsatz. Als Standardcompiler wird GCC 4.3.3 genutzt. Die Entwickler haben ferner Perl 5.10.0, Python 2.6.2 und Subversion 1.6.4 in die Distribution integriert.

Stellenmarkt
  1. UI-Designer / Screen-Designer/Web-Designer (m/w/d)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. IT-Sicherheitsbeauftragte/r (Chief Information Security Officer (m/w/d))
    Oberlandesgericht Stuttgart, Karlsruhe, Stuttgart
Detailsuche

Als Desktopumgebung kommt KDE 4.2.4 zum Einsatz. Außerdem steht Xfce 4.6.1 zur Wahl. Gnome liefert Slackware nicht mit. Das Dropline-Projekt bietet aber entsprechende Pakete für Slackware an. Slackware 13.0 liefert weiterhin Software wie Firefox 3.5.2, Seamonkey 1.1.7 und Gimp 2.6.6 mit.

Erstmals ist Slackware offiziell für 32- und 64-Bit-Systeme verfügbar. Die Version 13.0 der Linux-Distribution kann unter slackware.com/getslack heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 09. Sep 2009

Eine neue Slackware basierende Linux Distribution: http://www.salixos.org

Der Kaiser! 02. Sep 2009

Guck dir mal SliTaz* an! *http://slitaz.org/de/index.html

DexterF 29. Aug 2009

Das ist eh nett. Und hat nützlichere Applets.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /