Abo
  • Services:

HTML 5 bekommt Mikrodaten und ARIA

Neuer Arbeitsentwurf von HTML 5 veröffentlicht

Die HTML-Arbeitsgruppe des W3C hat am 25. August einen neuen Arbeitsentwurf (Working Draft) von HTML 5 veröffentlicht. Dabei werden unter anderem sogenannte Mikrodaten (Microdata) eingeführt, die an Mikroformate erinnern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzept der Mikrodaten soll es Autoren erlauben, ihre Dokumente mit zusätzlicher Semantik zu versehen, wenn HTML dafür keine passenden Elemente oder Attribute bereithält. Das kann beispielsweise Kontaktdaten betreffen, die sich im vCard-Format maschinenverständlich ausdrücken lassen, oder Datumsangaben in einem Kalender. Statt für jeden möglichen Fall zusätzliche Elemente zu schaffen, können Die Mikrodatenattribute genutzt werden, um bestehende Elemente semantisch aufzuwerten.

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Der Ansatz ähnelt Mikroformaten, die nach Ansicht der HTML-Arbeitsgruppe aber nicht flexibel genug sind, um von einem generischen Parser verarbeitet zu werden. Eine weitere Alternative wäre die Integration von RDFa, was aber Anpassungen an HTML-Parser notwendig machen würde. An einer Spezifikation zur Einbettung von RDFa in HTML wird noch gearbeitet.

Für oft vorkommende Fälle wurde bereits ein passendes Mikrodaten-Vokabular definiert. Es umfasst vCard für Kontaktinformationen, vEvent für Ereignisse und work, um Arbeiten eine Lizenz zuzuweisen.

Darüber hinaus wurde ARIA (Annotations for assistive technology products) in HTML 5 integriert, ein noch nicht fertiger Standard für barrierefreie Web-Applikationen.

Entfernt wurde unter anderem das Elemente datagrid, das eigentlich eine sehr einfache, editierbare Tabellenstruktur liefern sollte, aber bislang in keinem Browser implementiert wurde. Gleiches gilt für das Element bb, das die Installation von Web-Applikationen auf dem Desktop ermöglichen sollte, aufgrund von Sicherheitsbedenken aber ebenfalls nicht implementiert wurde. Zudem wurden alle Hinweise auf empfohlene Codecs für das Video-Tag entfernt.

Eine Übersicht der Neuerungen im aktuellen Arbeitsentwurf von HTML 5 gibt Mark Pilgrim von Google im WHATWG-Blog.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 2,99€

Felix Nagel 22. Sep 2009

"Darüber hinaus wurde ARIA (Annotations for assistive technology products) in HTML 5...

Blair 28. Aug 2009

quelle dass der font-tag teil von html5 ist? oder trollst du nur?

Blair 28. Aug 2009

wie ich es liebe, wenn leute sich üner dinge äußern von denen sie keine ahnung haben. im...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /