Abo
  • IT-Karriere:

Weave 0.6 bringt neues User-Interface

Browsersynchronisation soll erneut deutlich schneller geworden sein

Die Mozilla Labs haben ein Update ihrer Browsersynchronisation Weave veröffentlicht. Weave 0.6 wartet unter anderem mit einem neuen User-Interface auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Weave-User-Interface erlaubt es, die Einrichtung, Konfiguration und den Status aus einem einheitlichen Interface zu erledigen. Darüber hinaus versprechen die Entwickler einmal mehr wesentliche Verbesserungen bei der Geschwindigkeit. Zudem soll die Behandlung von Fehlern verbessert worden sein.

Stellenmarkt
  1. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Weave soll vor allem die Arbeit an unterschiedlichen Geräten erleichtern. Dazu werden Browserdaten synchronisiert, so dass Nutzern auf mehreren Rechnern die gleiche Surfumgebung zur Verfügung steht. So gibt es in der "Smart Location Bar" alias "Awesomebar" immer die gleichen Vorschläge, auf einem Browser offene Tabs stehen in gleicher Form auch auf anderen Browsern zur Verfügung und die hinterlegten Lesezeichen sind identisch.

Die dazu an Mozillas Server zu übermittelnden Daten werden auf Clientseite verschlüsselt. Da das System offen gestaltet ist, können auch Server Dritter oder eigene Server genutzt werden. Die dazu notwendige Software steht als Open Source bereit.

Weave 0.6 steht unter labs.mozilla.com als Firefox-Erweiterung zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

wrdlbrmft 12. Sep 2009

Ach du Scheiße, du hast recht. Und um etwas zu ändern, brauche ich doppelt so viele...

oh gott hände weg 28. Aug 2009

Das ist naiv zu denken das es sicher sei. Nichts ist 100% Sicher. Ich möchte halt nur...

Streuner 28. Aug 2009

Lesezeichen und Passwörter Synchronisieren ist ja schön und gut, aber was brint das wenn...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /