Abo
  • Services:

Sony Alpha 500 und Alpha 550 nehmen Freihand-HDRs auf

Spiegelreflexkameras mit 12,3 und 14,2 Megapixeln

Sony hat zwei Mittelklasse-Spiegelreflexkameras vorgestellt, die sich mit ihrer HDR-Funktion vom Konkurrenzumfeld abheben. Die DSLRs nehmen zwei Fotos mit unterschiedlichen Belichtungszeiten auf und verrechnen sie zu einem Bild mit erhöhtem Dynamikumfang.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Alpha 500 besitzt einen 12,3 Megapixel auflösenden APS-C-Sensor, während die A550 auf 14,2 Megapixel kommt. Beide Sensoren sind zur Bildstabilisierung beweglich aufgehängt. Die maximale Lichtempfindlichkeit der Sensoren liegt bei ISO 12.800.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Hagen

Beide Kameras sind mit klappbaren Displays mit 3 Zoll großer Bildschirmdiagonale ausgestattet. Bei der A500 liegt die Auflösung bei 230.400 Bildpunkten, bei der A550 sind es 921.600 Bildpunkte.

Die Serienbildfunktion kann bei beiden Kameras bis zu 5 Bilder pro Sekunde aufnehmen, wobei die A550 einen zusätzlichen Modus besitzt, der nur bei der ersten Aufnahme die Belichtungs- und Schärfemessung nutzt und dadurch 7 Bilder pro Sekunde schafft.

Die Kameras besitzen zwei Liveview-Funktionen. Neben dem üblichen Quick-AF-Modus mit automatischer Scharfstellung wurde eine zweite Betriebsart zur manuellen Schärfekontrolle eingebaut, die den CMOS-Hauptbildsensor zur Auswertung des Bildes nutzt. Diese Liveview-Darstellung zeigt das tatsächliche Bild an, das die Kamera aufnehmen wird. Ein Gitternetz zur Ausrichtung wird auf Wunsch eingeblendet. Eine sieben- oder 14fache Vergrößerungsansicht soll die manuellen Scharfeinstellung erleichtern. Im Quick-AF-Modus wurde eine Gesichtserkennung sowie ein Lächeldetektor als Selbstauslöser eingebaut.

Eine Akkuladung reicht für 1.000 Bilder

Der Akku der Sony Alpha 500 soll für 1.000 Aufnahmen (ohne Liveview) reichen, bei der Alpha 550 sind es mit 950 Aufnahmen nur geringfügig weniger. Die neuen Kameramodelle arbeiten wahlweise mit Memorysticks oder SD/SDHC-Speicherkarten. Die Kameragehäuse sind mit 13,7 x 10,4 x 8,4 cm gleich groß und wiegen ohne Akku, Objektiv und Speicherkarte je rund 600 Gramm.

Sony bietet optional einen Hochformatgriff mit Auslöser an, in den zwei weitere Akkus eingebaut werden können. Der Griff kostet 250 Euro. Das Gehäuse der Alpha 500 soll rund 700 und das der A550 rund 850 Euro kosten. Zusammen mit dem Kitobjektiv (18-55 mm) kosten die Modelle jeweils 100 Euro mehr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 47,99€
  3. 33,99€
  4. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

stupid2 28. Aug 2009

Ist sie zwar nicht ist aber bei großen Firmen heutzutage so üblich.


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /