Abo
  • Services:
Anzeige

Manictime: Selbstüberwachung am Computer

Nutzungsdauer von Anwendungen wird aufgezeichnet

Manictime hat sein Zeiterfassungswerkzeug in der Version 1.2.1 vorgestellt. Es zeichnet im Hintergrund auf, wie lange der Anwender bestimmte Anwendungen benutzt. So ergibt sich ein detailliertes Bild der Computernutzung.

Manictime ist kostenlos und läuft passiv im Hintergrund mit. Es erkennt die im Vordergrund befindlichen Anwendungen, den Betrieb des Bildschirmschoners, gesperrte Rechner und schreibt mit, wie lange die Programme benutzt wurden.

Anzeige

Die Auswertung verfügt neben einer grafischen Zusammenfassung entlang eines Zeitstrahls auch über Detailansichten. Hier werden auf Wunsch die Namen der einzelnen Fenster gelistet, so dass beim Webbrowsen oder beim Textschreiben nachträglich erkennbar ist, was der Anwender tat. Das Mitschreiben der Fenstertitel kann in den Optionen deaktiviert werden.

Zeitmessung als Grundlage für Kalkulationen

Manictime erlaubt außerdem, ganze Zeitabschnitte zu markieren und mit Stichworten zu versehen. Das ist besonders sinnvoll, wenn die Zeit aufgabenorientiert gemessen werden soll. Benutzt der Anwender zum Beispiel für eine Aufgabe im Wechsel sein Textprogramm, eine Grafikapplikation und ein Screenshotprogramm, dann werden die Zeiten einfach addiert, wenn der Zeitstrahl entsprechend markiert wird und das gleiche Stichwort benutzt wird. Mit dieser Methode lässt sich gut erfassen, wie viel Zeit auf Tätigkeiten verwendet wird, die zur täglichen Arbeit gehören. Das kann zum Beispiel als Grundlage für eine Kalkulation genutzt werden.

Die voreingestellten Auswertungen unterscheiden zwischen Aktivität und Inaktivität, der zweite Zeitstrahl listet die einzelnen Anwendungen und deren Nutzungsdauer auf und der letzte Zeitstrahl zeigt die mit Stichwörtern zusammengefassten Tätigkeiten.

Mit dem Statistik-Reiter kann über längere Zeiträume hinweg analysiert werden, wie lange Anwendungen benutzt wurden, wie häufig der Computer ohne Eingabe des Benutzers lief und vieles mehr. Die Logdateien werden ausschließlich auf dem Rechner gespeichert und nicht etwa an einen Dienst weitergeleitet, versichern die Programmierer. Eine CSV-Exportfunktion ist integriert - doch eine Funktion zum Löschen der Daten war unauffindbar.

Manictime läuft unter Windows XP, Vista, 2003 und 2008 und wird kostenlos angeboten.


eye home zur Startseite
poilf 30. Aug 2009

ich bin absolut begeistert von dem Programm, endlich nicht mehr das schlechte Gewissen...

Peterheute 28. Aug 2009

Sahhde das der Privatmodus des Browsers nicht funktioniert!

Peterheute 28. Aug 2009

Das fragt beim installieren nicht nach,wohin man es installieren will.

Himmerlarschund... 28. Aug 2009

Aber bist du nicht der Paranoiker, wenn du dem Programm ohne vorherigen Test diesen Zweck...

mecca 28. Aug 2009

naja, das meiste an kostenlosen Zeug für Mac ist OSS von Linux, bzw. eine MacGUI für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Weiter warten

    as (Golem.de) | 18:54

  2. Deutschland geht bald Pleite

    seriousssam | 18:53

  3. Re: Die Idee ist gut...

    DAUVersteher | 18:53

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    MrRued | 18:52

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    justaf | 18:49


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel