Abo
  • IT-Karriere:

Aion startet offenen Betatest Anfang September 2009 (Update)

Onlinerollenspiel von NC Soft stellt westliche Charaktermodelle vor

In Asien ist es ein Riesenerfolg, bald wird es auch in Europa im offenen Betatest und dann in der finalen Version verfügbar sein: Aion, das Onlinefantasyspektakel auf Basis der Cryengine. Hersteller NC Soft hat die Daten für Betatest, Prestart und Charaktervorauswahl mitgeteilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 25. September 2009 schaltet NC Soft die europäischen Server des Onlinerollenspiels Aion für die Allgemeinheit an, aber bis dahin tut sich schon jede Menge. Der offene Betatest des Spiels, in dem Version 1.5 vorgestellt wird, findet vom 6. bis 13. September 2009 statt. Er stellt einige Modifikationen für den westlichen Markt vor, darunter Verbesserungen an der Charaktergestaltung, die jetzt auch eine Reihe westlicher Stile umfasst, sowie neue Zonen, Instanzen, Quests und kontinuierliche Spielgewichtung. Die Level-Obergrenze liegt bei 30.

 

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen

Spieler, die Aion vorbestellen, müssen sich außerdem den 18. September 2009 markieren: An diesem Tag findet die sogenannte Vorauswahl statt. Das bedeutet, dass Besitzer eines Preorder-Codes schon mal ihren Lieblingsnamen im Spiel reservieren können. Ab dem 20. September 2009 beginnt für diesen erlauchten Kreis die Frühstartphase, in der Spieler vor dem Rest von Europa schon mal leveln können.

Aion basiert auf der Cryengine des Frankfurter Entwicklerstudios Crytek und ist in Asien schon länger auf dem Markt. Von Titeln wie World of Warcraft unterscheidet es sich auch dadurch, dass Spieler fliegen und dabei kämpfen, Quests absolvieren und neue Gebiete erforschen können.

Nachtrag vom 28. August 2009 um 9:50 Uhr:

In dem uns von NC Soft zur Verfügung gestellten Informationen befand sich auf Rückfrage von Golem.de ein Fehler. So startet die Vorauswahl nicht am 8., sondern erst am 18. September 2009. Wir haben die Angabe auch im Text korrigiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 26,99€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 1,12€

The Howler 31. Aug 2009

Seit wann geht denn das ELV bei NCSoft nichtmehr? Habe ich bisher bei allen meinen NC...

Hotohori 28. Aug 2009

Das bedeutet nur, dass diese Spieler automatisch an der Open Beta teilnehmen. Für alle...

The Howler 28. Aug 2009

Würde mich interessieren wo du in Aion grinden musstest?! Oo Mir ging es oft genau...

The Howler 28. Aug 2009

Wichtig wäre noch zu wissen zu welcher Uhrzeit diese Vorauswahl startet... u.U. muss ich...

Nolan ra Sinjaria 28. Aug 2009

Tja Fliegen hat halt für die Designer den Nachteil, dass alle Teile der Spielwelt...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /